-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Kämpfe rund um Hotel in Mogadischu dauern an – Parlament verschiebt Sitzung

Expertenmeinungen

Mogadischu, 28. Nov (Reuters) – Die Lage rund um ein von Islamisten besetztes Hotel in Somalias Hauptstadt Mogadischu bleibt unklar. Nach Angaben von Anwohnern und eines Polizisten waren am Montag Schüsse aus dem Inneren des Gebäudes zu hören. „Hin und wieder hören wir auch Explosionen“, sagte Ismail Haaji, der in der Nähe der am Sonntag von Mitgliedern der Al-Schabaab-Miliz gestürmten Villa Rose wohnt. „Wir sind seit letzter Nacht, als die Besetzung anfing, immer noch in unseren Häusern.“ Nach Angaben eines Polizisten vor Ort haben inzwischen Spezialeinheiten den Einsatz übernommen. Einigen Regierungsvertretern sei es gelungen, über Fenster aus dem Gebäude zu entkommen. „Und die Sicherheitskräfte versuchen, die Leute, die im Hotel festsitzen, zu retten.“ 

Die Zahl der Opfer war unklar, ebenso wie die der Personen, die bereits in Sicherheit waren. Das Parlament verschob eine für Montag angesetzte Sitzung. Das Hotel liegt in der Nähe der Präsidentenresidenz. Es wird häufig von Regierungsvertretern für Treffen genutzt.

Al-Schabaab versucht seit Jahren, die Regierung zu stürzen. Dabei greift sie auch immer wieder Hotels und andere Orte in Mogadischu an. Der in diesem Jahr gewählte Präsident Hassan Sheikh Mohamud hat eine Militäroffensive gegen die Miliz gestartet.

Kämpfe rund um Hotel in Mogadischu dauern an – Parlament verschiebt Sitzung

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Musthaq Nazeer auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse