0.2 C
München
Samstag, Dezember 10, 2022

Iran verhaftet neun Europäer wegen ihrer Rolle bei Protesten

Expertenmeinungen

Dubai, 30. Sep – Im Iran sind neun europäische Staatsbürger wegen ihrer Rolle bei Unruhen nach dem Tod einer jungen Frau verhaftet worden. Die nicht identifizierten Personen seien Staatsbürger von Deutschland, Polen, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Schweden und anderen Ländern, teilte das iranische Geheimdienstministerium am Freitag mit. Außerdem wurden nach Angaben von Menschenrechtsgruppen Dutzende von Aktivisten, Studenten und Künstlern festgenommen. Das Komitee zum Schutz von Journalisten schrieb auf Twitter, die Sicherheitskräfte hätten bis zum 29. September mindestens 28 Journalisten verhaftet. Amnesty International erklärte, dass die iranische Regierung bei der Niederschlagung der Demonstrationen bisher mindestens 52 Menschen getötet und Hunderte verletzt hat.

Das seit der Revolution von 1979 islamistisch regierte Land erlebt eine selten dagewesene Protestwelle, die sich seit dem Tod der 22-jährigen Mahsa Aminis im Polizeigewahrsam entwickelt hat. Amini war von der Sittenpolizei festgenommen worden, weil sie gegen die Kopftuch-Regeln verstoßen hatte. Bei den anhaltenden Protesten sind seitdem nach offiziellen Angaben 41 Menschen ums Leben gekommen. Menschenrechtsgruppen gehen von höheren Zahlen aus. Führende Politiker der FDP und der Grünen haben personenbezogene Sanktionen gegen Vertreter der Führung in Teheran gefordert.

Iran verhaftet neun Europäer wegen ihrer Rolle bei Protesten

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse