Samstag, Mai 18, 2024
StartStartupsInnovation in der Personalberatung: Start-up pltfrm setzt auf Inklusivität und...

Innovation in der Personalberatung: Start-up pltfrm setzt auf Inklusivität und digitales Denken

Executive Search der nächsten Generation: Der ehemalige Leiter von UBS Recruiting und der EMEA-Chef einer globalen Executive Search Firma haben pltfrm gegründet. Mit ihrem Unternehmen definieren sie die Branche neu. Denn das Schweiter Start-up pltfrm setzt auf die quantitative Bewertung von “Inclusive Leadership” und “Digital Mindset” von Führungskräften als Kernelement ihrer Mandate.

„Traditionelle Methoden erzielen traditionelle Ergebnisse“, sagt Chris Rowe, Mitbegründer von pltfrm (sprich: Plattform). Er hat das Unternehmen zusammen mit Will Lahaise, dem ehemaligen Global Head of Recruiting bei UBS, gegründet. Rowe platziert seit 20 Jahren Führungskräfte auf globaler Ebene und weiß: „Mit dem Einsatz herkömmlicher Auswahlverfahren findet man konventionelle Führungskräfte – und dieser Ansatz ist für viele Unternehmen nicht mehr zeitgemäß.“

Traditionelle Executive Search-Branche stagniert

Lahaise war 15 Jahre in der Personalberatung tätig, bevor er zehn Jahre als Managing Director bei UBS die globale Talent Acquisition-Funktion mit 450 Mitarbeitern leitete, und betont: „Als langjähriger ‚Einkäufer‘ von Personalberatungsdienstleistungen habe ich festgestellt, dass sich die Branche in den letzten 15 Jahren kaum weiterentwickelt hat.“ Gemäß Lahaise arbeiten die sogenannten großen Namen mit unveränderten Methoden in unverändertem Tempo und unverändert mäßigen Resultaten. Deshalb gelte auch nicht mehr zwingend, dass man mit einem bekannten internationalen Headhunter-Unternehmen auf der sicheren Seite sei. „Es ist bedauerlich, dass in den letzten Jahren so viele Besetzungen von Führungspositionen und Positionen ohne Führungsaufgaben gescheitert sind, oft mit Folgen für die Branche“, sagt er: „Die Realität ist, dass in den meisten Fällen ein kostspieliger Suchprozess gescheitert ist.“

Digitale Produkte mit KI-gestützter Forschung

Aus dieser Erkenntnis und ihrer gemeinsamen Vision heraus haben Rowe und Lahaise Anfang 2023 pltfrm gegründet. Sie haben in ergänzende digitale Produkte investiert, darunter KI-gestützte Forschung. Damit ist pltfrm ein Vorreiter im Bereich Executive Search und das erste Unternehmen, das „Inclusive Leadership“ und „Digital Mindset“ quantitativ als Standardelemente in den Auswahlprozess integriert.

Diverse Teams aufbauen

„Diversität ist heute entscheidend. Interessanterweise waren die ersten vier globalen Führungskräfte, welche pltfrm vermittelt hat, alle weiblich“, sagt Rowe: „Inklusion ist der Schlüssel zu nachhaltiger Diversität, und wir helfen unseren Kunden, vorherzusagen, welcher Kandidat oder welche Kandidatin am besten geeignet ist, diverse Teams aufzubauen. Unsere Kunden wissen, dass die Einstellung eines einzelnen Bewerbers oder einer Bewerberin mit einem diversen Hintergrund nicht ausreicht, um das Ruder herumzureißen.“

Offensichtlich erkennen immer mehr große Unternehmen den Wert dieses innovativen Ansatzes. Das zeigt sich auch daran, dass pltfrm zunehmend Mandate für die C-Suite erhält, welche traditionell den bekannten Global Executive Search-Marken vorbehalten waren. Dieser Trend ist nachvollziehbar, denn welcher CEO oder CHRO wünscht sich nicht einen schnelleren und aufschlussreicheren Suchprozess?

Bild:pltfrm Gründer Will und Chris | Copyright: pltfrm

Quelle:macheete | Büro für PR & Digitales

 

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.