Inflation in Euro-Zone zieht überraschend weiter an – Rate bei 5,1 Prozent

Date:

Berlin/Brüssel, 02. Feb (Reuters) – Die Inflation im Euro-Raum ist zu Jahresbeginn überraschend weiter gestiegen. Dienstleistungen und Waren kosteten im Januar durchschnittlich 5,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch auf Basis vorläufiger Daten mitteilte.

Experten hatten mit einem Rückgang auf 4,4 nach 5,0 Prozent im Dezember gerechnet.

Damit entfernt sich die Inflation noch weiter vom Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB), die eine Rate von 2,0 Prozent als optimalen Wert für die Wirtschaft anpeilt.

Euro-Zone

Für die EZB, die am Donnerstag wieder den geldpolitischen Kurs absteckt, dürfte dies eine negative Überraschung sein. Nach dem vom EZB-Stab entworfenen Szenario wird sich die Inflation 2022 stabilisieren und es schrittweise zu einem Rückgang der Teuerungsrate kommen.

Haupttreiber der Inflation sind die stark gestiegenen Preise für Energie. Dafür mussten Konsumenten im Januar 28,6 Prozent mehr bezahlen als vor Jahresfrist. Im Dezember lag das Plus bei 25,9 Prozent. Ohne Energie hätten die Verbraucherpreise im Januar nur um 2,6 Prozent zugelegt. Unverarbeitete Lebensmittel verteuerten sich um 5,2 Prozent und damit ebenfalls stärker als im Dezember – mit damals plus 4,7 Prozent. 

Inflation in Euro-Zone zieht überraschend weiter an – Rate bei 5,1 Prozent

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt Ihr schon unsere Kategorie Börse?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine aktuell 06.07.22

06. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen. 17.51 Uhr - Hafen in...

„Luganer Erklärung“ zum Wiederaufbau der Ukraine unterzeichnet

Lugano/Berlin, 05. Jul (Reuters) - Mehr als 40 Staaten und internationale Organisationen haben sich in einer "Luganer Erklärung" zur Hilfe beim Wiederaufbau der Ukraine bekannt. Vertreter...

Ukraine aktuell 30.06.22

Ukraine aktuell 27.06.22

Ukraine aktuell 25.06.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking