Holo-Light erhält EUR 5,3 Millionen Investment

Date:

spot_imgspot_img

Millionen Investment um AR/VR-Streaming-Dienst zu entwickeln: „Wir wollen die führende immersive Streaming-Plattform weltweit werden“

Das deutsch-österreichische Tech-Startup Holo-Light will mit seinem bisher größten Investment neue Märkte erschließen und die immersive Streaming-Plattform XRnow ausbauen.

 Das XR-Software Startup Holo-Light hat eine Finanzierungsrunde über insgesamt 5,3 Millionen Euro mit bestehenden Investoren abgeschlossen. Zu den Kapitalgebern gehören Leadinvestor EnBW New Ventures, Future Energy Ventures und Bayern Kapital. Die aktuelle Investitionsrunde folgt zwei Jahre nach der 4 Millionen Euro Series-A-Finanzierung im Dezember 2019. Für 2022 strebt Holo-Light eine Series-B-Runde mit internationalen Investoren an.

2021: große Erfolge mit namhaften Kunden 

„Neue Umsatz-Meilensteine, Kunden und Partner: Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2021 zurück. Mit Amazon Web Services (AWS), Unity und Tech Soft 3D konnten wir starke Partner gewinnen und eine gemeinsame Go-To-Market-Strategie entwickeln. Und natürlich bestätigt uns auch die enge Zusammenarbeit und Lösungsentwicklung mit unseren Kunden wie BMW, Deutsche Telekom und Danfoss,“ sagt Susanne Haspinger, Chief Operations Officer und Mitgründerin von Holo-Light. „Wir schaffen als erster Streaming-Dienst für Augmented- und Virtual-Reality-Applikationen ein einzigartiges Erlebnis: intuitive Benutzererfahrung, beeindruckende 3D-Erlebnisse und immersive Inhalte, die global verfügbar sind. So gestalten wir die Zukunft immersiver Technologien.“

Für den Streaming-Dienst XRnow baut Holo-Light seine hauseigene Remote-Rendering-Lösung ISAR SDK zur Plattform aus. Die Technologie erlaubt es, AR- und VR-Applikationen aus der Cloud oder von einem leistungsstarken lokalen Server zu streamen. Als erste vollumfängliche Applikation soll Holo-Lights AR-Software für Ingenieure AR3S auf der Plattform laufen. Die langfristige Vision für XRnow beschreibt das Start-up dabei als „Netflix für Virtual und Augmented Reality“.

„Wir werden das Kapital der aktuellen Finanzierungsrunde nutzen, unsere Marketing- und Vertriebsaktivitäten zu stärken, unsere Community zu vergrößern und unseren Wettbewerbsvorteil global auszubauen“, berichtet Florian Haspinger, CEO und Mitgründer von Holo-Light. „Wir wollen die führende immersive Streaming-Plattform weltweit werden.“

Marc Umber, Senior Investment Manager der EnBW New Ventures, fügt hinzu: „Holo-Light hat auf ganzer Linie überzeugt! Das Team setzt die ambitionierten Wachstumspläne um und hat auch das entsprechende Produkt dazu. Wir sind davon überzeugt, dass das Streaming-as-a-Service-Konzept zu einem wesentlichen Wachstumstreiber wird.“

Bild: Holo-Light Management v. l. n. r.: Isabella Doppler (Head of Controlling & Accounting) Michael Oberlechner (CFO), Florian Haspinger (CEO), Helmut Gulde (Chief Corporate Development Officer), Alexander Werlberger (CTO), Luis Bollinger (CMO), Susanne Haspinger (COO).

Holo-Light entwickelt die leistungsstärkste immersive Streaming-Plattform für AR und VR. Die Streaming-as-a-Service-Plattform „XRnow“ bringt die Leistungsfähigkeit der Cloud auf mobile XR-Geräte und ermöglicht dadurch die nächste Evolutionsstufe von Augmented und Virtual Reality. XRnow verbindet die hauseigenen Produkte ISAR SDK (Interactive Streaming for Augmented Reality) und AR3S (Augmented Reality Engineering Space) in einem umfassenden Ökosystem. ISAR SDK ist eine Remote-Rendering-Softwarekomponente, welche die Leistungsgrenzen mobiler XR-Geräte durchbricht, indem sie den Zugriff auf die Rechenleistung externer Server oder der Cloud ermöglicht. AR3S ist eine leistungsstarke XR-Anwendung für Ingenieure und Designer, um kollaborativ an 3D-CAD-Modellen zu arbeiten. Gegründet im Jahr 2015, betreibt Holo-Light seine Hauptbüros mit 50 Mitarbeitenden in Ismaning bei München und Innsbruck.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Holo-Light GmbH

Das könnte dir auch gefallen

Charry schließt Serie A Finanzierungsrunde für die deutschlandweite Expansion ab

Das Münchner Start-up charry hat die neuen Investoren A Round Capital, Beyer Holding (Beyer-Invest) und UVENTURES von sich überzeugt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt – Integrated Motion-Ansatz vereinfacht Entwicklung und Produktion von Robotern und Automationskomponenten
spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking