1.5 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Hoffnung auf behutsamere Zinserhöhungen treibt US-Börse

Expertenmeinungen

Frankfurt, 04. Okt – Die US-Börsen haben ihre Erholung am Dienstag fortgesetzt. Die jüngste Abkühlung der Konjunktur schürte Spekulationen, dass die Notenbank Fed ihr Zinserhöhungstempo drosselt. Dies verhalf den Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 zur Eröffnung zu einem Kursplus von rund zwei Prozent. 

„Eine klassische Erleichterungsrallye an einem Bärenmarkt“, schrieb Neil Wilson, Chefanalyst des Onlinebrokers Markets.com. „Ein paar schwächere US-Konjunkturdaten lassen die Leute glauben, dass die Fed einen Schritt zurücktreten und die Zinserhöhungen früher als gedacht unterbrechen muss“, fügte Wilson hinzu. Dabei zeige die steigende Inflation im amerikanischen und europäischen Dienstleistungssektor, dass eine Zinswende etwas vorschnell wäre. Denn die Inflation lasse sich so nicht in den Griff bekommen. 

Ein überraschend hoher Quartalsabsatz von Rivian ermunterte Anleger zum Einstieg bei dem Elektroauto-Bauer und seinen Rivalen. Die Aktien von Rivian, Nikola, Nio und Lucid stiegen um 3,9-7.6 Prozent. Auch Tesla erholte vom Kurseinbruch nach enttäuschenden Absatzzahlen am Montag und gewann gut vier Prozent.

Hoffnung auf behutsamere Zinserhöhungen treibt US-Börse

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse