3.2 C
München
Mittwoch, Februar 1, 2023

HR-Plattform des Entwicklers HiBob ist laut TIME Magazine eine der „200 besten Erfindungen des Jahres 2022“

Expertenmeinungen

Das US-amerikanische TIME Magazine ehrt den Tech-Entwickler HiBob mit einer Nennung auf seiner diesjährigen Liste der besten Innovationen des Jahres. In der Kategorie „Apps und Software“ zeichnet die Redaktion das HR-Tool Bob für seine zeitgemäßen Antworten auf die Fragen der Personalverwaltung in Zeiten von Homeoffice und dezentralen Arbeitsstandorten aus.

Für sein modernes HR-Tool Bob hat das TIME Magazine den Software-Entwickler HiBob in seine Liste der „Besten Innovationen in 2022“ aufgenommen. Das US-amerikanische Medium lobt die cloudbasierte Plattform in der Kategorie „Apps und Software“ wegen ihrer technologischen Lösungen, wie Feedbackfunktionen und einer interaktiven Benutzeroberfläche, die die Mitarbeiterbindung in Zeiten von Remote Work stärken.

„Als im Zuge der Pandemie hybride Arbeitsmodelle zu etwas Alltäglichem wurden, verkomplizierten sich viele HR-Aufgaben wie das Onboarding oder das Aufrechterhalten der Arbeitsmoral“, schreibt Ali Withers vom TIME Magazine. „Aber HiBob, mit seinem Instagram-ähnlichen Dashboard, das Mitarbeiter dazu ermutigt, ihre Horoskope und besonderen Fähigkeiten miteinander zu teilen, schaffte Abhilfe.“ Darum nahm die Redaktion HiBobs HR-Tool in ihre Bewertung auf und prüfte es unter anderem unter den Gesichtspunkten Originalität, Effizienz, Ambition und Wirkung.

Neben dem Dashboard stachen Bobs Onboarding-Funktionen für Remote- und vor-Ort-Mitarbeitende heraus sowie Tools zur kollaborativen Einbindung der Beschäftigten in das Unternehmen, wie das integrierte Umfragetool. Zudem wurde die Lohn- und Gehaltsabrechnung in Bob positiv bewertet. Nicht zuletzt achteten die Redakteurinnen auf die in diesem Jahr in dem HR-Tool gelaunchten Vorlagen, die Managerinnen für interaktive Mitarbeitendengespräche nutzen können.

„Dass HiBob in dieser renommierten Liste neben namhaften und exzellenten Wettbewerbern genannt wird, macht uns stolz und ist etwas ganz Besonderes“, sagt Melanie Wagner, die die DACH-Geschäfte von HiBob verantwortet. „Mit unserer Plattform wollen wir multinationalen Unternehmen die kollaborative Personalverwaltung der Zukunft ermöglichen – egal, ob ihre Mitarbeitenden vor Ort sind oder nicht. Eine HR-Software muss an den großen Herausforderungen unserer Zeit wachsen, seien es Umstellungen während einer Pandemie oder veränderte Wünsche der Beschäftigten. Diese herausragende Auszeichnung zeigt uns wieder einmal, dass Bob genau dies tut, dass unsere Ideen gefragt sind und dass Bob die Art, wie Menschen arbeiten, fundamental verändert und bereichert.“

Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin veröffentlicht seit mehr als zwei Jahrzehnten jährlich eine Liste der 100 herausragendsten Innovationen. In diesem Jahr haben die Redakteur*innen die Liste erstmalig um 100 weitere bahnbrechende Erfindungen ergänzt, die unser Leben, unsere Arbeit und unseren gedanklichen Horizont verändern. In Kategorien wie „Barrierefreiheit“, „Nachhaltigkeit“ und „Spiele“ zeichnen sie unter anderem fortschrittliche medizinische Geräte, neue Möglichkeiten der Stromerzeugung und originelle Einsätze von künstlicher Intelligenz aus. Neben HiBob wurden in der Kategorie „Apps und Software“ in diesem Jahr auch das soziale Netzwerk „BeReal“, die Suchmaschine „You.com“ und drei weitere digitale Anwendungen ausgezeichnet.

Quelle schoesslers GmbH

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse