Dienstag, September 26, 2023
StartMeldungHi Inov führt eine 8,8-Millionen-Finanzierungsrunde für das HR-Software-Start-up Kenjo an

Hi Inov führt eine 8,8-Millionen-Finanzierungsrunde für das HR-Software-Start-up Kenjo an

Hi Inov investiert zusammen mit Lightbird Ventures und Innovation Nest sowie den Altinvestoren Redalphine und The Delta im Rahmen einer Serie-A-Finanzierungsrunde 8,8 Millionen Euro in das HR-Software-Start-up Kenjo.
Kenjo bietet eine All-in-One-HR-Software an, die die Verwaltungsaufgaben für Personalabteilungen reduzieren und es Unternehmen erleichtern soll, arbeitsrechtliche Vorschriften einzelner Länder einzuhalten.
Die Serie-A-Investition wird die Präsenz von Kenjo besonders in Europa stärken und soll dem Unternehmen dabei helfen, das jetzt schon starke Wachstum zu beschleunigen.
Dr. Wolfgang Krause, Managing Partner von Hi Inov, wird im Zuge des Investments Vorstandsmitglied von Kenjo.

Hi Inov, eine deutsch-französische Venture Capital-Gesellschaft spezialisiert auf digitale B2B-Lösungen, hat an einer Serie-A-Finanzierungsrunde des HR-Software-Start-ups Kenjo teilgenommen. Neben Hi Inov investieren Lightbird Ventures und Innovation Nest sowie die Altinvestoren Redalphine und The Delta. Die Serie-A-Finanzierungsrunde umfasst insgesamt 8,8 Millionen Euro.
Mithilfe der Finanzierung will Kenjo seine Präsenz in Europa stärken, um seine Positionierung als Marktführer im Bereich HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) in den Bereichen Produktion, Einzelhandel, Transport, Logistik und Gesundheitswesen zu festigen. Zudem will sich das Startup auf die Entwicklung seiner Produkte konzentrieren, um seine Lösungen für das Personalmanagement von Unternehmen weiter zu verbessern. Mit seinen Produkten fokussiert Kenjo sich auf die Optimierung der wichtigsten Prozesse im Personalmanagement, zum Beispiel Zeiterfassung, Urlaubs- und Abwesenheitsmanagement, Schichtplanung, Gehaltsabrechnung, Datenanalyse sowie Leistungsbewertung.

Kenjo hat derzeit Niederlassungen in Madrid, Berlin und Zürich und verfügt über ein Kundenportfolio von mehr als 1.000 Unternehmen, mit einer Hauptpräsenz in Europa. Aktuell beschäftigt das Unternehmen fast 70 Mitarbeiter und peilt eine Verdoppelung seiner Belegschaft in den kommenden Monaten an.

Dr. Wolfgang Krause, Managing Director von Hi Inov, ist von dem Wachstumspotenzial von Kenjo überzeugt: „New Work ist einer von Hi Inovs Themenschwerpunkten, weshalb Kenjo unser Portfolio neben unseren Investments 360 Learning, Awork und Skillup sehr gut ergänzt. Wir sind beeindruckt von den bisherigen Erfolgen von Kenjo und freuen uns sehr darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten. Dieses Investment setzt unser Engagement fort, vielversprechende Teams in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern zu unterstützen.“

David Padilla, CEO und Gründer von Kenjo, ergänzt: „Wir sind sehr stolz auf die abgeschlossene Finanzierungsrunde und sind unseren Partnern dankbar, dass sie unser weiteres Wachstum unterstützen. HR-Abteilungen und Personalleitern wird oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, obwohl sie essenziell für die Unternehmenskultur und das strategische Wachstum sind. Durch diese Finanzierungsrunde können wir unsere Produkte stetig verbessern und somit sicherstellen, dass wir diese Schlüsselstellen in ihren täglichen Herausforderungen unterstützen und effizienter gestalten.“

Bild: Hi Inov Wolfgang Krause

Quelle:Hi Inov

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.