Wirtschaftsminister Habeck lotet in Katar Wasserstoff-Partnerschaft aus

Date:

spot_img

Wasserstoff-Partnerschaft:

Berlin, 19. Mrz (Reuters) – Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck will an diesem Wochenende zusammen mit einer Wirtschaftsdelegation in Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten Möglichkeiten für den Bezug von Wasserstoff und verflüssigtem Erdgas (LNG) ausloten. „Ziel der Reise ist, mittelfristig eine Wasserstoff-Partnerschaft aufzubauen, das heißt es politisch zu flankieren“, sagte der Grünen-Politiker vor dem Abflug in Berlin. Er wolle die Unternehmen dabei unterstützen, kurzfristig LNG- Fördermöglichkeiten zu prüfen. Die Unternehmen, die die Gasversorgung in Deutschland sicherstellten, sollten einen politischen Rahmen erhalten, um von russischem Gas unabhängig zu werden. Habeck wird von rund 20 Unternehmensvertretern vor allem aus dem Energiebereich begleitet.

Die Bundesregierung will angesichts der russischen Invasion in der Ukraine die Gasversorgung in Deutschland auf eine breitere Basis stellen und damit von Russland unabhängiger werden. Bisher deckte Deutschland rund 55 Prozent seines Gasbedarfs mit russischem Erdgas. Hierzu sollen auch in Norddeutschland LNG-Terminals errichtet werden, damit Flüssiggastanker dort anlegen können. Dies dauert allerdings mehrere Jahre. Es gehe darum, dass, wenn Deutschland LNG-Terminals baue, Lieferverträge zu haben, die dann die zusätzlichen Kapazitäten nach Europa bringen könnten, sagte Habeck. Der Bau der Terminals dauere zwar etwas. Er hoffe aber, dass Katar in der Zeit ein bisschen mehr Gas bereitstellen könne. „Das werden wir dann aber in den Gesprächen klären.“

Wirtschaftsminister Habeck lotet in Katar Wasserstoff-Partnerschaft aus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Italien senkt BIP-Prognose für 2023 deutlich

Rom, 28. Sep - Die italienische Regierung unter dem scheidenden Ministerpräsidenten Mario Draghi streicht Insidern zufolge ihre Wachtsumsprognose für das nächste Jahr zusammen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP)...

Institute erwarten drei Quartale in Folge schrumpfende Wirtschaft

Berlin, 28. Sep - Deutschland steuert den führenden Forschungsinstituten zufolge auch wegen der schlechten Konsumstimmung in eine Rezession hinein. Die Wirtschaft werde im zu Ende gehenden...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking