Freitag, April 19, 2024
StartNachrichtenGriechischer Notenbankchef für allmähliche Straffung der Geldpolitik

Griechischer Notenbankchef für allmähliche Straffung der Geldpolitik

Athen, 26. Sep – Griechenlands Notenbankchef Yannis Stournaras hat sich für eine allmähliche und flexible Straffung der Zinsen im Euro-Raum im Kampf gegen die ausufernde Inflation ausgesprochen. „Meiner Meinung nach muss die EZB die Grundprinzipien des Gradualismus und der Flexibilität beibehalten, da das Problem, mit dem sie konfrontiert ist, ein anderes ist als das der Fed in den USA“, sagte das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) am Montag auf einer Wirtschaftskonferenz in Athen. Die Rückkehr der Zinsen auf ein neutrales Niveau, das die Wirtschaft weder bremse noch antreibe, reiche aber allein nicht aus, um die Inflation zu bekämpfen. Denn ihr Anstieg werde nicht von der allgemeinen Nachfrage angetrieben, sondern von der Angebotsseite. 

Die Konjunktureintrübung in der 19-Ländergemeinschaft ist in erheblichen Ausmaß eine Folge steigender Energiepreise und einer Verknappung von russischem Gas im Zuge des Ukraine-Kriegs. Gegen eine solche von Ökonomen häufig als „Angebotsschock“ bezeichnete Situation sind die Mittel einer Notenbank begrenzt. Aus Sicht von Stournaras sind daher ergänzende energie- und fiskalpolitische Maßnahmen auf europäischer Ebene notwendig.

Die EZB strebt auf mittlere Sicht eine Teuerungsrate von zwei Prozent an. Mittlerweile liegt die Inflation mit 9,1 Prozent im August aber mehr als vier mal so hoch. Die Notenbank hatte im Juli ihre Leitzinsen zum ersten Mal seit 2011 angehoben und im September die Schlüsselsätze erneut heraufgesetzt und zwar um ungewöhnlich kräftige 0,75 Prozentpunkte. Zudem hatten die Währungshüter weitere Anhebungen in Aussicht gestellt. Die nächste Zinssitzung der EZB ist für den 27. Oktober geplant. 

Griechischer Notenbankchef für allmähliche Straffung der Geldpolitik

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.