GoCardless plant Open-Banking-Plattform Nordigen zu akquirieren

Date:

spot_img

GoCardless will kostenlosen Zugang zu Open-Banking-Daten anbieten

GoCardless, der weltweit führende Anbieter von direkten Bankzahlungen, gibt seine Pläne zur Akquisition von Nordigen bekannt. Mit dem Freemium-Anbieter für Open-Banking-Daten verfolgt GoCardless seine Vision weiter, das weltweite Bankzahlungsnetzwerk zu werden. GoCardless wird Nordigens nächste Generation von Open-Banking-Konnektivität in sein Bank-zu-Bank-Netzwerk integrieren. Mit mehr als 2.300 Banken in 31 Ländern bietet Nordigen die größte Abdeckung in Europa.

Durch die Akquisition will das Fintech kostenlos Open-Banking-Konnektivität im großen Umfang und Self-Service-Zugang zu Kontoinformationsservices (AIS) für alle bieten. Seine Reihe von Premium-Datenprodukten trägt darüber hinaus in verschiedenen Anwendungsfällen zur Verbesserung der Ergebnisse bei, von der Bonitätsbewertung bis hin zum Customer Engagement.

Die Ankündigung ist der jüngste Schritt von GoCardless, um seine Open-Banking-Strategie voranzutreiben. In den letzten 18 Monaten hat GoCardless seine Open-Banking-Funktion „Instant Bank Pay“ in mehreren Märkten eingeführt, ebenso wie „Verified Mandates“, welche AIS mit Lastschriftverfahren kombiniert, um Betrug zu verhindern. Durch den Deal erhält GoCardless eine eigene Open-Banking-Konnektivität, die in naher Zukunft durch weitere Verbreitung und neue Zahlungsarten wie Variable Recurring Payments ausgebaut werden soll. 

Hiroki Takeuchi, Mitgründer und CEO von GoCardless sagt: „In den letzten Jahren war es spannend zu beobachten, wie sich Open Banking von einem aufkommenden Trend zu einem globalen Phänomen mit einem Marktwert von über 400 Milliarden Dollar entwickelt hat. Wir haben früh erkannt, dass diese Technologie Bankzahlungen jahrzehntelang bestimmen wird. In den letzten 18 Monaten haben wir unseren Einsatz in Open Banking intensiviert, als Teil unserer Vision, das weltweite Netzwerk für Bankzahlungen aufzubauen.

Rolands Mesters, CEO von Nordigen, und Roberts Bernans, Chief Product Officer von Nordigen.

„Die Akquisition von Nordigen wird uns auf das nächste Level bringen. Durch die intelligente Kombination von kostenloser, hochmodernster Open-Banking-Konnektivität mit unserer langjährigen Expertise im Zahlungsverkehr können wir jedem Open-Banking-as-a-Service bieten – ob Entwickler, Partner oder Fintech. Wir glauben, dass dieser freie Zugang zu Experimenten führen wird, die noch mehr überzeugende Anwendungsfälle hervorbringen werden. Wir freuen uns darauf, mit dem talentierten Nordigen-Team an Bord, die Möglichkeiten von Open Banking neu zu definieren“, so Hiroki Takeuchi weiter.

Rolands Mesters, CEO von Nordigen, sagt: „Unsere Mission bei Nordigen ist es, Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Einführung und Nutzung von Open Banking zu unterstützen, um mehr finanzielle Transparenz und finanzielle Inklusion zu ermöglichen. Wir teilen die Begeisterung von GoCardless für das Wachstum von Open Banking und freuen uns, gemeinsam mit Menschen zusammenzuarbeiten, die nicht nur unsere Leidenschaft für bahnbrechende Innovationen im Bereich der Finanzdienstleistungen teilen, sondern uns auch dabei helfen werden, Open Banking einem weitaus breiteren Publikum frei zugänglich zu machen.“

Der Deal wird voraussichtlich später im Sommer abgeschlossen. Weitere Einzelheiten der Akquisition wurden nicht bekannt gegeben.

Titelbild Hiroki Takeuchi, Mitgründer und CEO GoCardless

Quelle PSM&W Kommunikation

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Agicap: Neue Funktionen kommen nach Deutschland

Agicap, bisher ein FinTech für Liquiditätsmanagement und -prognose, gab heute die Erweiterung seiner Software um Bezahlfunktionen in Deutschland bekannt. 

SumUp launcht digitale Geldbörse mit attraktivem Bonusprogramm zur Unterstützung lokaler Händler

SumUp launcht digitale Geldbörse mit attraktivem Bonusprogramm zur Unterstützung lokaler Händler SumUp erweitert mit 'SumUp Pay' sein Angebot auf den B2C-Zahlungsbereich

Auf Wachstumskurs

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking