2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

Gesundheitstitel hieven Schweizer Börse ins Plus

Expertenmeinungen

Zürich, 21. Nov – Die Schweizer Börse ist mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Händler erklärten, Hoffnungen auf eine Abschwächung der Inflation hätten dem Markt Rückenwind verliehen. Auslöser waren fallende Ölpreise. Zudem hätten die deutschen Erzeugerpreise im Oktober mit einem Minus von 4,2 Prozent zum Vormonat einen Rekord-Rückgang verzeichnet. Der SMI notierte kurz vor Handelsschluss um 0,4 Prozent fester auf 11.090 Punkten. 

Aufwärts ging es für Titel aus dem Gesundheitssektor. Mit einem Plus von 1,7 Prozent waren Novartis Spitzenreiter. Aber auch der Augenheilkonzern Alcon und der Arznei-Auftragsfertiger Lonza waren gesucht. Die ebenfalls Konjunktur-unabhängigen Swisscom und Nestle vervollständigten die Spitzengruppe. Verkauft wurden dagegen die Aktien von Firmen mit einem zyklischen Geschäft. Credit Suisse rutschten unter die Marke von vier Franken. Der Luxusgüterkonzern Richemont verlor 1,5 Prozent an Wert.

Bei den Nebenwerten sackten LM Group 7,6 Prozent ab. Das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft fordert von dem Online-Reisebüro Bezüge in Höhe von 28,9 Millionen Franken zurück. Das Unternehmen hat für mögliche Rückforderungen von Covid-Subventionen und damit zusammenhängende Rechtskosten bereits 34 Millionen Euro zurückgestellt.

Gesundheitstitel hieven Schweizer Börse ins Plus

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Joël auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse