-1.9 C
München
Freitag, Januar 27, 2023

G7-Gipfel-Treffen aktuell 28.06.22

Expertenmeinungen

Garmisch-Partenkirchen, 28. Jun (Reuters) – Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industriestaaten (G7) beraten bis Dienstag auf Schloss Elmau in Bayern. Im Zentrum des Gipfels unter deutscher Präsidentschaft steht der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Es folgen die wichtigsten Entwicklungen:

12.49 Uhr – Scholz – G7 und globaler Süden bei Kriegsursache einig

Die G7 und der beim Gipfel in Elmau von fünf Staaten vertretene globale Süden sind sich nach den Worten von Bundeskanzler Olaf Scholz einig über die Ursachen des Krieges in der Ukraine. Es gebe zwar manchmal unterschiedliche Ansichten, sagt Scholz zum Abschluss des Treffens in Oberbayern. Es habe aber niemand Zweifel daran, „es ist ein russischer Angriff auf einen Nachbarn, der diesen Angriff nicht provoziert hat“. An dem G7-Gipfel nahmen auch Argentinien, Indien, Indonesien, Senegal und Südafrika teil.

10.55 Uhr – G7 wollen Ukraine bei kommender Getreide-Ernte helfen

Die G7-Staaten wollen ihre Bemühungen verstärken, der Ukraine bei der Produktion landwirtschaftlicher Güter mit Blick auf die kommende Erntesaison zu helfen. Das geht aus einer Erklärung der Staats- und Regierungschefs auf ihrem Gipfel in Elmau hervor. Darin heißt es, Russland habe mit seiner Aggression gegen die Ukraine die globale Hungerkrise auf dramatische Weise verschärft. Deshalb wollen die sieben führenden westlichen Industriestaaten weitere 4,5 Milliarden Dollar für die Ärmsten gegen Mangelernährung bereitstellen. Zudem unterstützen die G7 alle Bemühungen, die Blockade ukrainischer Häfen aufzulösen und sichere Korridore für Exporte von Getreide zu schaffen. Schließlich wollen die G7 dabei helfen, illegal aus der Ukraine ausgeführtes Getreide zu identifizieren. 

10.05 Uhr – Die G7-Staaten wollen sich nach Angaben aus EU-Kreisen dafür einsetzen, den Export von Gold aus Russland zu sanktionieren. Damit sollen die Maßnahmen gegen die Regierung in Moskau wegen des Angriffskriegs in der Ukraine verschärft werden, heißt es am Rande des G7-Gipfels auf Schloss Elmau. Für das Exportverbot von russischem Gold haben sich bei dem Treffen vor allem die USA, Großbritannien, Kanada und Japan eingesetzt. Die EU-Staaten Deutschland, Frankreich und Italien sind dagegen noch zurückhaltend, weil Sanktionen im Kreis der 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union einstimmig beschlossen werden müssen. 

09.40 Uhr – Die G7-Staaten wollen nach Angaben aus US-Regierungskreisen bis zu fünf Milliarden Dollar bereitstellen, um die weltweite Versorgung mit Nahrungsmitteln zu sichern. Die USA kämen für rund die Hälfte der Summe auf, sagt ein Regierungsvertreter am Rande des G7-Gipfels auf Schloss Elmau. Die Hilfe soll demnach an 47 Länder der Südhalbkugel sowie Organisationen vor Ort gehen. Viele Staaten vor allem in Afrika machen die westlichen Sanktionen gegen Russland für die eskalierende Hungerkrise verantwortlich und folgen damit der Linie der Regierung in Moskau. Die G7 ist bemüht, dem entgegenzuwirken. 

09.30 Uhr – Die G7-Staaten wollen nach Informationen aus US-Kreisen gegen Zwangsarbeit vorgehen. So sollen Produkte, die mit Zwangsarbeit hergestellt wurden, von den globalen Lieferketten ausgeschlossen werden. Eine entsprechende Passage werde im Abschlussdokument der Staats- und Regierungschefs der sieben wichtigsten westlichen Industrieländer auf ihrem Gipfel in Elmau enthalten sein, heißt es in US-Delegationskreisen. Dies habe es so noch nie gegeben und sei vor allem an die Adresse Chinas gerichtet, heißt es weiter.

08.55 Uhr – Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten haben sich nach Angaben aus G7-Kreisen darauf geeinigt, mögliche Preisobergrenzen für russisches Öl und Gas zu prüfen. Die EU werde mit internationalen Partnern Möglichkeiten zur Senkung der Energiepreise prüfen, heißt es in einem von Reuters eingesehenen G7-Dokument. Das schließe auch die Möglichkeit ein, vorübergehende Preisobergrenzen für Importe einzuführen. Ein G7-Vertreter sagte, dies gelte sowohl für Öl als auch für Gas.

G7-Gipfel-Treffen aktuell 28.06.22

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Mehr im Bereich Börse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse