2 Mio. Euro Kapital für Berliner Start-up fyrfeed

Date:

Das Berliner Tech-Startup fyrfeed hat im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde 2 Millionen Euro von Investoren erhalten, um die Erstellung von Beiträgen für soziale Netzwerke und Blogs mittels künstlicher Intelligenz radikal zu vereinfachen. Die Finanzierungsrunde wird vom VC Born2Grow angeführt und durch die IBB Ventures und primeCROWD aus Österreich unterstützt. Mit dem Investment plant das Start-up seine KI-Lösung weiterzuentwickeln und den Automatisierungsgrad weiter zu steigern.

Etwa zwei Stunden benötigen Unternehmen durchschnittlich, um einen informativen Beitrag für die sozialen Netzwerke zu produzieren. Ein Vielfaches davon, wenn es sich um einen Blogpost handelt. Die Recherche der Themen, das Schreiben des Beitrags, das Erstellen eines passenden Bildes, das Veröffentlichen zur richtigen Zeit – all das ist zeitaufwendig und teuer: Klassische Agenturen verlangen hierfür mehrere Tausend Euro pro Monat, zwischen Auftrag und regelmäßigem Posten vergehen oft mehrere Monate.

Content für B2B-Unternehmen auf Autopilot

fyrfeed löst das Zeit- und Kostenproblem und hilft B2B-Unternehmen, ihren Contentbedarf mit wenigen Klicks zu decken. Über die fyrfeed-Plattform liefert das Unternehmen seinen Kunden wöchentlich neue publikationsfertige Beiträge für Social Media und Blogs aus, die automatisiert veröffentlicht werden können. Hierfür legen Kunden einmalig den Themenfokus und Kommunikationsstil fest, den Rest erledigt eine Kombination aus künstlicher Intelligenz und einem Team von hochqualifizierten menschlichen Creatives. Der monatliche Zeitaufwand für den Kunden sinkt dadurch auf etwa 5 Minuten. “Content ist King – wir machen ihn auch für kleine und mittelständische Unternehmen bezahlbar”, sagt Dr. Thomas Lindemann, Co-Founder und CEO von fyrfeed.

KI & Mensch: Human-In-The-Loop

Der Ansatz des Berliner KI-Unternehmens, Mensch und Maschine zusammenarbeiten zu lassen, nennt sich Human-In-The-Loop. Dadurch arbeitet jeder auf seiner starken Seite: Die KI erstellt Themenvorschläge, generiert Drafts und führt ein Matchmaking zwischen den Creatives und Kunden durch. Die menschlichen Schreiber:innen, Creatives genannt, optimieren die Beiträge und bringen sie auf Hochglanz. “Premium-Content kann noch nicht durch KI alleine entstehen, dafür ist die Technologie noch nicht weit genug. Aber die Kombination aus Mensch und Maschine ist ein tolles Konzept, um das Beste aus beiden Welten zu kombinieren”, erklärt Dr. Thomas Lindemann. Das Ergebnis ist Content auf dem Niveau teurer Agenturen, der etwa 80% weniger Kosten verursacht.

Team aus 3 Gründern
Das Unternehmen, das 2019 gegründet worden ist, wird von drei Co-Founders geführt, die zuvor Erfahrung in DAX-30-Unternehmen, Startups und internationalen Beratungen gesammelt haben: Dr. Thomas Lindemann (CEO) ist promovierter Verhaltenswissenschaftler und hat vorher bereits zwei Unternehmen aufgebaut, darunter eine Marketing-Agentur; Benjamin Zengler (COO) hat Maschinenbau und Industriedesign studiert und gestaltet die operativen Prozesse des Unternehmens; Ehud Alexander Avner (CTO) ist Experte für Künstliche Intelligenz und verfügt über langjährige Erfahrung in der Sprachverarbeitung in Forschung und Wirtschaft.

Investoren: Business Angels & VCs

“Die Verbindung von Mensch und Maschine im Bereich des Content-Marketings mit einem Fokus auf qualitativ hochwertige Inhalte birgt ein enormes Wachstumspotenzial, weil Content das neue Gold im Marketing ist”, weiß Tom Villinger, Geschäftsführer des Zukunftsfonds Heilbronn (ZFHN), der als Lead-Investor auftritt. Zu den weiteren Investoren der Seed-Runde gehören die IBB Ventures und der VC PrimeCROWD aus Wien. Im Vorfeld hatte das Tech-Unternehmen im Rahmen einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde hochrangige Business-Angels für sich gewinnen können, darunter Dan Phillips (ehemaliger CTO Hulu und COO Tivo), Dr. Josef Arweck (Unternehmer, Investor, Ex-Kommunikationschef Porsche), Sven Rawe (Geschäftsführer der Bernstein-Group und Serrienivestor), Dr. Volker Asemann (Serieninvestor), Michael Naumann (Google Moonshots), Julius Göllner (Seriengründer und -investor) sowie Jochen Hummel (Seriengründer und KI-Experte).

Bild Gründungsteam (von links: Ehud Alexander Avner, Dr. Thomas Lindemann, Benjamin Zengler); ©Fyrfeed / Paulina Hildesheim

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle fyrfeed GmbH

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Iris Capital investiert 11 Mio. US-Dollar in maritimes Technologieunternehmen

Iris Capital, SWEN Capital’s Blue Ocean, Polytechnique Ventures sowie weitere namhafte Business Angels investieren gemeinsam in Spinergie, um das globale Wachstum des Startups voranzutreiben

Make hybrid work

Seatti ermöglicht internationalen Unternehmen die Implementierung hybrider Arbeitsmodelle und hat nun drei Millionen Euro von führenden europäischen VC-Investoren erhalten.
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking