Samstag, Dezember 9, 2023
StartStartupsFrühjahrsmüdigkeit und was dahinter steckt!

Frühjahrsmüdigkeit und was dahinter steckt!

Der Frühling ist da und die Welt blüht auf. Doch trotz der ersten Sonnenstrahlen fühlen sich viele Menschen plötzlich müde und schlapp. Die Rede ist von der Frühjahrsmüdigkeit, die jedes Jahr viele Menschen aufs Neue betrifft. Doch woher kommt diese Schlappheit und was kann man dagegen tun? Das Berliner Health-Tech-Startup epigenics gibt Einblicke in die Ursachen dieses Phänomens und wie man es überwinden kann.

Die Frühjahrsmüdigkeit ist eine häufige Erscheinung, wenn sich der Körper auf die neue Jahreszeit einstellt.

Die wärmeren Temperaturen und längeren Tage können den natürlichen Rhythmus des Körpers stören und zu Gefühlen von Müdigkeit und Energielosigkeit führen. Laut einer Umfrage von Emnid aus dem Jahr 2017 klagen 22 Prozent der Männer und 39 Prozent der Frauen über diese Symptome im Frühling. Neben Müdigkeit zählen auch Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und Konzentrationsschwäche zu den möglichen Symptomen.

Verantwortlich dafür sind unser Hormonhaushalt, die Temperaturen und unser Schlafrhythmus. Bei wenig Licht wird die Bildung von Melatonin, unserem Schlafhormon, gefördert. Mehr Licht hingegen regt die Bildung von Serotonin an. Zusammen regulieren Melatonin und Serotonin unseren Schlaf-Wach-Rhythmus. Nach dem dunklen Winter sind bei vielen Menschen die Serotoninspeicher leer und die Melatoninspeicher voll, was im Frühling zu Müdigkeit und Antriebslosigkeit führen kann.

Außerdem beeinflusst die Umgebungstemperatur unsere Schlafqualität, denn wärmere Temperaturen können zu Gefäßerweiterungen führen, senken so den Blutdruck und führen wiederum zu Müdigkeit oder Schlafstörungen.

Um die Frühjahrsmüdigkeit zu bekämpfen, empfiehlt es sich, seinen Lebensstil anzupassen: Erholsamer Schlafen mit ausreichend frischer Luft, eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ausreichend Flüssigkeitszufuhr und regelmäßige körperliche Betätigung. Für alle, die trotzdem von starker Abgeschlagenheit geplagt sind, kann die Einnahme von hochwertigen Vitaminen und Mineralien helfen, die das Immunsystem unterstützen und so das Energieniveau langfristig steigern.

EPIGENICS – DIE ALL-IN-ONE LÖSUNG

epigenics vereint Vitamin B3 (Niacinamid), B12 und D3 sowie 5 weitere hochwirksame Mikronährstoffe, die es erlauben, jedem Tag mit voller
Energie zu begegnen. epigenics unterstützt dabei auf dem Weg zur optimalen Gesundheit und revitalisiert den Körper von innen. Die Formulierung setzt auf zellulärer Ebene an und stimuliert den körpereigenen Energiestoffwechsel zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung.

Bild epigenics

Quelle: COHORT GmbH

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.