3.8 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

Freenet peilt nach Ergebnisplus oberere Hälfte der Prognose an

Expertenmeinungen

Frankfurt, 03. Nov – Der Mobilfunkanbieter Freenet hat trotz eines stagnierenden Umsatzes in den ersten neun Monaten das operative Ergebnis gesteigert. Die Qualität der Umsatzerlöse habe sich verbessert, gleichzeitig seien die Kosten stabil geblieben, begründete Freenet am Donnerstag die Entwicklung. Der Umsatz blieb im Zeitraum Januar bis September mit 1,89 (VJ: 1,88) fast unverändert, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte aber 6,6 Prozent auf 362,3 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund werde man wahrscheinlich die obere Hälfte der für das Gesamtjahr angepeilten Ebitda-Spanne von 470 bis 480 Millionen Euro erreichen, hieß es in der Mitteilung. Im August hatte Deutschlands größter Mobilfunker ohne eigenes Netz nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr sein Ziel für das operative Jahresergebnis angehoben.

Freenet peilt nach Ergebnisplus oberere Hälfte der Prognose an

Quelle: Reuters

Bildquelle: Bild von Erich Westendarp auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse