Montag, Juni 17, 2024
StartMeldungFintech Inyova schließt Vertriebskooperation mit Retailbank

Fintech Inyova schließt Vertriebskooperation mit Retailbank

 

  • Inyova, führende digitale Impact Investing Plattform in Europa, geht mit der Migros Bank, einer der grössten Retailbanken der Schweiz, eine neue Kooperation ein
  • Nachhaltige Produktpalette ist zentraler Faktor für Wachstum
  • Die Kooperation fördert nachhaltige Anlageprodukte im Finanzsektor und erweitert das Angebot für ein breiteres Publikum

„Es gibt eine offensichtliche Lücke im Markt bei nachhaltigen Finanzprodukten“, erklärt Tillmann Lang, CEO und Mitgründer von Inyova. „Angesichts der hohen Erwartungen von Kund:innen und Regulatoren suchen Retailbanken verstärkt nach Impact Expertise. Unsere Kooperation mit der Migros Bank, einer der führenden Retail-Banken der Schweiz, ermöglicht fast eine Million Retailbank-Kund:innen durch unser spezielles Impact Offering direkt in klimafreundliche Unternehmen zu investieren.“ Unterstützt wird dieses neue Angebot durch eine benutzerfreundliche Plattform für wirkungsvolle Investitionen, entwickelt von Inyova. Inyova übernimmt auch die Investment- und Impact-Analyse sowie die Titelselektion.

 Die jahrelange Erfahrung von Inyova ermöglicht der Migros Bank einen effizienten und professionellen Zugang zum Markt der Impact Investments. Retailbanken werden zunehmend an der Glaubhaftigkeit ihrer Nachhaltigkeitskonzepte und ihrer Klimastrategien für die Zukunft bewertet. Nachhaltige Finanzprodukte sind damit Grundvoraussetzung für den Erfolg – nicht nur, weil es die Kund:innen mehr und mehr einfordern, sondern auch um einen wirkungsvollen Beitrag zu der Bewältigung der Klimakrise zu leisten.

Gleichzeitig sind junge Menschen, die zukünftig die Mehrzahl der weltweiten Kund:innen der meisten Branchen ausmachen werden, in der Regel umwelt- und klimabewusster. Sie werden sich ihre Geschäftspartner:innen zunehmend danach aussuchen, wie ernst diese das Thema Nachhaltigkeit nehmen. Dazu zählen auch Geldinstitute, die ihre Verantwortung als Teil der Gesellschaft übernehmen und als Vorreiter für Nachhaltigkeit agieren können. Die Produktpalette ist dabei ein zentraler Teil des nachhaltigen Wirtschaftens – ihre Wirkung ist der sogenannte Handabdruck. Um wettbewerbsfähig zu sein, müssen Finanzinstitute aber zusätzlich auch als Unternehmen nachhaltig werden, durch Verringerung ihres Fussabdrucks.

Tillmann Lang ergänzt weiter: „Mit der Migros Bank haben wir nicht nur einen engagierten Partner gefunden, sondern auch einen führenden Pionier in der Schweizer Nachhaltigkeitslandschaft. Ihre jahrzehntelange Vorreiterrolle und ihr Status als eine der größten und glaubwürdigsten Marken im Bereich Nachhaltigkeit in der Schweiz machen diese Kooperation besonders bedeutsam. In unserer Zusammenarbeit streben wir danach, das Potenzial des Impact Investing einem breiten Spektrum an Retail-Kund:innen zu eröffnen. Dies bringt uns unserem Ziel, Millionen von Menschen zu Impact Investorinnen zu machen, entscheidend näher. Wir sind begeistert von den Möglichkeiten, die diese Kooperation bietet.“

Fintech Inyova schließt Vertriebskooperation mit Retailbank

Foto von Tillmann Lang (Quelle: Inyova)

Kennen Sie schon das Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen. Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.