3.2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

Finanzielle Belastung nach Kriegsbeginn höher als in Pandemie

Expertenmeinungen

Berlin, 20. Dez – Knapp zehn Monate nach Beginn des russischen Kriegs in der Ukraine sind die finanziellen Belastungen für Erwerbstätige und Arbeitsuchende in Deutschland höher als zu jedem Zeitpunkt während der Corona-Pandemie. 27 Prozent der Erwerbspersonen stufen ihre aktuelle finanzielle Situation als stark oder äußerst belastend ein, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Umfrage der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht. In allen Einkommensschichten lässt sich demnach ein Zuwachs beobachten – außer bei den Einkommensreichsten mit monatlichen Haushaltsnettoeinkommen oberhalb von 5000 Euro. 

Allerdings unterscheiden sich die wahrgenommenen finanziellen Belastungen nach Einkommen erheblich. Während unter den Einkommensärmsten mit weniger als 1500 Euro monatlich netto im Haushalt teilweise rund die Hälfte starke und äußerste finanzielle Belastungen berichtet, sind es unter Befragten mit mittleren Einkommen (2000 bis 3500 Euro) rund ein Viertel. Bei den Einkommensreichsten liegt der Anteil demnach bei acht Prozent. Zudem zeigen sich erhebliche Differenzen zwischen den Geschlechtern. So berichten Frauen deutlich häufiger große oder äußerste finanzielle Belastungen als Männer (31 zu 23 Prozent).

56 Prozent der Befragten äußern große Sorgen wegen der steigenden Preise und 47 Prozent um die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung – beide Werte sind im Vergleich zur vorangegangenen Erhebung im April nochmals angestiegen. Gleichzeitig berichten aber nur relativ wenige Befragte von beruflichen Zukunftssorgen oder Sorgen um ihre Arbeitsplatzsicherheit (11 Prozent). „Wir haben sowohl während der Pandemie als auch des Ukraine-Kriegs sehr niedrige Sorgen um die Arbeitsplatzsicherheit beobachtet“, sagte die Wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung, Bettina Kohlrausch. „Hier scheint sich ein Mix aus staatlichen Maßnahmen, wie dem Kurzarbeitergeld, und betrieblichen und tariflichen Instrumenten positiv auf das Sicherheitsgefühl der Beschäftigten auszuwirken.“

Finanzielle Belastung nach Kriegsbeginn höher als in Pandemie

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse