Donnerstag, April 18, 2024
StartLifestyleReisenFaszination Universum: Das Südtiroler Sternendorf im Eggental

Faszination Universum: Das Südtiroler Sternendorf im Eggental

Faszination Universum: Das Südtiroler Sternendorf im Eggental. Ein abwechslungsreiches Programm lässt Besucher in die Welt der Sterne abtauchen.

Seit mehr als zehn Jahren haben sich die beiden Orte Steinegg und Gummer im Südtiroler Eggental zusammengeschlossen und bilden seitdem das „Erste europäische Sternendorf“. Durch ihre Lage auf einem Hochplateau bieten sie die besten Voraussetzungen dafür, die Milchstraße und den nächtlichen Sternenhimmel mit eigenen Augen zu sehen. Nachtwanderungen, Teleskopbeobachtungen, ein Raketenflug per Virtual Reality, Astrohotels und vieles mehr begeistern dort Astronomie-Liebhaber jeden Alters. eggental.com/sternendorf

Sterne, Planeten, Galaxien – was ist was und warum? Auf Fragen dieser Art hat die Astronomie-Expertin Steffi Wolters bei den außergewöhnlichen Nachtwanderungen eine Antwort, zu denen sie von April bis Ende Oktober immer donnerstags in Steinegg einlädt. Die kurze Wanderung führt vom Dorfzentrum Steinegg über den Pstosser Bühl zur Dachterrasse des Hotels Steineggerhof. Dort tauchen die Teilnehmenden in die Tiefen des Universums ein. Die Unterkunft zählt übrigens zu den Astrobetrieben im Eggental, die unter anderem mit besonderen Zimmern das Thema Sonne, Mond und Sterne aufgreifen.

Wer von den nächtlichen Ausflügen nicht genug bekommen kann, kommt zu den Führungen in die Sternwarte „Max Valier“, die auf 1340 Metern Meereshöhe das Who-is-Who des Sternenhimmels vorstellt. Sie ist die einzige, der breiten Öffentlichkeit zugängliche Sternwarte Südtirols und ermöglicht atemberaubende Ausblicke. Die Führungen finden exklusiv jeden Dienstag um 21 Uhr für Gäste des Eggentals statt.

Nur an drei ausgewählten Terminen dagegen finden die Vollmondevents statt, die die Kulinarik des Eggentals bei Vollmond in den Mittelpunkt rücken. Köstlichkeiten, die ganz eindeutig nach Sterneküche schmecken – und das Universum auch optisch auf den Teller bringen. So zum Beispiel ein Milchreis im Stile der Milchstraße, Knödel, die eine Mondfinsternis darstellen, Pluto-Mozzarella und viele weitere himmlische Gerichte. Eine Reservierung unter eggental.com ist unbedingt notwendig.

Das Wandern auf den extra entworfenen Themenwegen ist jedoch ein Muss für jedermann. Auf dem „Planetenweg“ zum Beispiel kann man bei einer dreistündigen Wanderung die Planeten des Sonnensystems erreichen. Es handelt sich um einen Rundwanderweg, der sowohl am Sonnenobservatorium „Peter Anich“ startet als auch endet. In einem Maßstab von 1:1 Milliarde zieht sich der sanft verlaufende Wanderweg vom Planeten Merkur bis zum Zwergplaneten Pluto und gewährt dabei faszinierende Einblicke in unsere Planeten und ihre Monde. Die längste Gehzeit ist naturgemäß zwischen Neptun und Pluto zurückzulegen.

universum
Im Eggental hat man klare Sicht auf die Milchstraße und den nächtlichen Sternenhimmel.
Foto: Eggental Tourismus, Stephanie Wolters

Der „Weg der Sterne“ hingegen verbindet die beiden Sternendörfer Gummer und Steinegg. Auf dieser dreieinhalbstündigen, abwechslungsreichen Wanderung kann man an sieben verschiedenen Stationen in die Geheimnisse des Sternenhimmels und des Universums eintauchen. Tipp: Wer Kinder dabeihat, schaut beim Raketenbaumhaus vorbei. Dort kommt vom Kleinkind bis zum Teenager jeder auf seine Kosten.

Der „Mini – Sternenweg“ im Zentrum von Steinegg ist Themenweg und Kunstinstallation in einem, unterwegs trifft man auf elf ausgesuchte Sterne, die von der Sonne weg im richtigen Maßstab angelegt sind. Am Abend und in der Nacht werden diese Sterne von innen mit der richtigen Lichtmischung beleuchtet. Denn beim genauen Beobachten des Sternenhimmels ist auch mit dem bloßen Auge erkennbar, dass Sterne, aufgrund ihrer unterschiedlichen Oberflächentemperatur, in Realität auch in unterschiedlichen Farben leuchten.

Informationen zu den Veranstaltungen

– Nachtwanderung: von April bis Ende Oktober immer donnerstags um 21 Uhr, Treffpunkt: Laurinterrasse bei der Kirche in Steinegg, Kosten: Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 5 Euro, Erwachsene 10 Euro, Mitbringen: Wanderschuhe, warme Kleidung, eventuell einen Feldstecher und (wenn vorhanden) die eigene Stirnlampe, Anmeldung: im Tourismusbüro oder online unter eggental.com.

– Abenteuer Sternwarte: ab April jeden Dienstag (exklusiv für Gäste des Eggentals), Donnerstag und Freitag um 21 Uhr, am Abend nur mit dem Auto zu erreichen, Mitbringen: warme Kleidung, Anmeldung: unter der Telefonnummer +39 371 6761428 oder online unter eggental.com.

– Vollmond-Event: 27.04.2024 im Restaurant vom Hotel Berghang (Reservierung unter Tel: +39 0471 376 516), 17.05.2024 im Restaurant des Hotel Wiesl (Reservierung unter Tel. +39 0471 376 544), 18.10.2024 im Restaurant vom Biohotel Steineggerhof (Reservierung unter Tel. +39 0471 376 573)

Titelbild Im Eggental liegt das „Erste europäische Sternendorf“, das vor mehr als zehn Jahren gegründet wurde.
Foto: Eggental Tourismus, FotoArmin

Quelle: Kunz PR GmbH & Co. KG/ Eggental Tourismus

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.