EZB berät in Zeiten anhaltend hoher Inflation über Zinskurs

Date:

Frankfurt/Berlin, 03. Feb (Reuters) – In Zeiten anhaltend hoher Inflation berät die EZB an diesem Vormittag über den weiteren geldpolitischen Kurs. Für reichlich Gesprächsstoff dürfte sorgen, dass die Teuerungsrate im Januar mit 5,1 Prozent noch weiter über die Zielmarke der EZB von 2,0 Prozent hinausgeschossen ist.

Die Europäische Zentralbank (EZB) kommt damit in Erklärungsnöte, da sie mit einem schrittweisen Abklingen des Preisdrucks rechnet. Entsprechend hat EZB-Chefin Christine Lagarde bislang einer Zinswende im laufenden Jahr eine Absage erteilt. Aus der deutschen Wirtschaft wird der Ruf unterdessen immer lauter, den Weg dafür freizumachen.

Den Leitzins hält die EZB bereits seit März 2016 bei 0,0 Prozent. Auch der Einlagesatz, der bei minus 0,5 Prozent liegt, dürfte vorerst unverändert bleiben. Damit müssen Finanzinstitute wohl weiterhin Strafzinsen zahlen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Notenbank horten.

Inflation

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), Helmut Schleweis, hat die EZB aufgefordert, die negativen Leitzinsen dieses Jahr hinter sich zu lassen. Zugleich macht sich in der Wirtschaft die Sorge breit, dass ein schwacher Euro die Energieimporte verteuern und somit die Inflation weiter anheizen könnte.

Da die US-Notenbank Fed eine Zinswende für März signalisiert hat, der ein Stakkato an Erhöhungen folgen dürfte, könnte die EZB bald unter Zugzwang geraten. Am Geldmarkt wird bereits bis zum Sommer auf eine leichte Anhebung des Einlagesatzes gesetzt.

DWS-Volkswirtin Ulrike Kastens erwartet nicht, dass die EZB jetzt schon Grund zum Umsteuern sieht: „Doch der Druck steigt mit jeder Veröffentlichung von neuen und hohen Inflationsraten. Angesichts des Kaufkraftverlustes dürfte dies auch denjenigen Notenbankern die Sorgenfalten ins Gesicht treiben, die bisher für eine Beibehaltung des geldpolitischen Kurses votiert haben.“ 

EZB berät in Zeiten anhaltend hoher Inflation über Zinskurs

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon die aktuellen Marktentwicklungen von heute?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Ukraine aktuell 04.07.22

04. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen.  01.00 Uhr - Netzagentur-Chef Müller...

Ukraine aktuell 03.07.22

03. Jul (Reuters) - Es folgen Entwicklungen rund um den Krieg in der Ukraine. Zum Teil lassen sich Angaben nicht unabhängig überprüfen. 19.00 Uhr - Ukraine bestätigt...

Ukraine aktuell 30.06.22

Ukraine aktuell 27.06.22

Ukraine aktuell 25.06.22

Ukraine aktuell 24.06.22

Ukraine aktuell 23.06.22

Ukraine aktuell 22.06.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking