everstox schließt 20 Mio. € Series A ab

Date:

spot_imgspot_img

everstox schließt Series A mit 20 Millionen € ab, um seine Logistics-as-a-Service-Plattform europaweit auszubauen

„eCommerce ist schnelllebig und dynamisch – die Nachfrage nach Produkten kann in kürzester Zeit skaliert werden. Der Skalierung von Logistikaktivitäten stehen jedoch Komplexität und operative Engpässe im Weg. Wir wollen das ändern und bieten erfolgreichen Händlern eine vollautomatisierte und flexible Lösung“, sagt Boris Bösch. Er, Felix Haberland und Johannes Tress haben everstox, eine Logistics-as-a-Service (LaaS) Plattform, entwickelt. Die everstox-Lösung kombiniert ein verknüpftes Netzwerk professioneller Warehousing- und Versanddienstleister mit moderner Cloud-Software. Auf diese Weise können Händler, ihre Logistikabläufe flexibel ausbauen und profitieren dabei von operativer Exzellenz sowie tiefreichenden Integrationen in den heutigen eCommerce-Software-Stack.

Das Münchner Technologieunternehmen hat nun eine Series-A-Finanzierung in Höhe von 20 Millionen Euro erhalten, um ihren LaaS-Ansatz in ganz Europa an Händler und Logistiker zu vertreiben. Neben dem Hauptinvestor Acton Capital beteiligen sich die bestehenden Investoren Capnamic Ventures, GFC und Flash Ventures.

Die Erfolgsformel: technisches Know-How trifft erstklassige Logistik

Die LaaS-Lösung von everstox ermöglicht einfachen Zugriff auf Tier-1-Warehousing- und Versandpartner aus ganz Europa und gibt Händlern die Möglichkeit, die gesamte Logistik mit nur einer einheitlichen Cloud-Software zu steuern. „Anstatt die betriebsintensive und hochkomplexe Arbeit von erstklassigen Logistik- und Warehousing-Experten zu replizieren, wählt everstox die besten Akteure in ganz Europa aus und verbindet sie mit schnell wachsenden eCommerce-Händlern, um beide Parteien auf ein neues technisches Niveau zu bringen. Unternehmen wie FlixBus zeigen, dass die Asset-Light-Kombination von hochwertigen etablierten Unternehmen mit einer modernen Technologieplattform der beste Ansatz ist, um eine Branche zu mobilisieren“, sagt Julius Lühr, Direktor bei Acton Capital. „everstox ist das Tech-Update, das die traditionelle Lagerlogistik digitalisiert.“

Die Logistik-as-a-Service-Lösung von everstox

Wachstumsstarke KMUs wie Razor Group, YFood und the nu company expandieren mit everstox über ganz Europa hinweg

Mit everstox können schnell wachsende Unternehmen unkompliziert mit einem oder mehreren Fulfillment-Hubs gleichzeitig starten und problemlos in weitere europäische Länder expandieren. Zu den Kunden gehören aufstrebende eCommerce-Unternehmen wie Razor Group, YFood, the nu company und viele mehr. „Es gibt ein breites Angebot an professioneller physischer Infrastruktur in Europa. Aber was dabei fehlt, sind einfacher Zugang und smarte Technologie, die eine Steuerung sämtlicher Lager-, Fulfillment- und Versand-Aktivitäten mit einem Klick ermöglicht. Unsere LaaS-Lösung bietet darauf eine überzeugende Antwort“, sagt Felix Haberland, CTO und Co-Founder von everstox. Dank des API-first-Ansatzes ist es everstox gelungen, das verknüpfte Netzwerk schnell auf über 50 Lagerstandorte in ganz Europa zu erweitern.

20 Mio. € für Expansion der operativen Präsenz, Verdreifachung des everstox Teams und um 1 Mio. Artikel pro Tag über das everstox-Netzwerk zu versenden

Mit dem neuen 20-Millionen-Euro-Investment wird everstox sein Team innerhalb des nächsten Jahres von 50 auf 150 Mitarbeiter verdreifachen und das operative Netzwerk in Europa verdoppeln. Neben der weiteren Software-Entwicklung, ist das Onboarding neuer Kunden und Fulfillment-Standorte geplant. Dazu wird everstox bald in der Lage sein, 1 Million Artikel pro Tag über das verknüpfte Netzwerk zu versenden. „Die Zukunft der Logistik ist schnell, dynamisch und grün – wir wollen mit unserer proprietären Cloud-Technologie und dem everstox-Netzwerk dazu beitragen“, sagt Johannes Tress, Geschäftsführer und Co-Founder von everstox. „Unsere Vision: Im Jahr 2030 wird jede dritte eCommerce-Bestellung mit Hilfe von everstox zur richtigen Zeit an den richtigen Ort geliefert.“

Quelle Startup Communication GmbH

Das könnte dir auch gefallen

Charry schließt Serie A Finanzierungsrunde für die deutschlandweite Expansion ab

Das Münchner Start-up charry hat die neuen Investoren A Round Capital, Beyer Holding (Beyer-Invest) und UVENTURES von sich überzeugt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt

Synapticon gibt neue Finanzierungsrunde bekannt – Integrated Motion-Ansatz vereinfacht Entwicklung und Produktion von Robotern und Automationskomponenten
spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking