0.2 C
München
Samstag, Dezember 10, 2022

Erholung an der Wall Street – Tesla auf Talfahrt

Expertenmeinungen

Frankfurt/New York, 03. Okt  –

Der Leitindex Dow Jones schloss am Montag 2,7 Prozent höher auf 29.490 Punkten. Der S&P 500.SPXrückte um 2,6 Prozent auf 3678 Zähler vor. Der technologielastige Nasdaq.IXIC verbesserte sich um 2,3 Prozent auf 10.815 Stellen. Die Marktbarometer machten damit ihre jüngsten Kursverluste teilweise wett.

Trotz eines Ausverkaufs bei Tesla hat sich die Wall Street zum Wochenauftakt auf Erholungskurs begeben.

Tesla-Titel rutschten um fast neun Prozent ab, nachdem der Elektroautobauer mit seinen Absatzzahlen enttäuscht hatte. Das Unternehmen verwies auf Verzögerungen bei der Überführung zu den Kunden wegen mangelnder Transport-Kapazitäten. Wahrscheinlich seien vor allem in China produzierte Modelle betroffen, kommentierte Analyst Jeffrey Osborne vom Vermögensverwalter Cowen. Die große Frage sein nun, ob das dortige Geschäft sich abkühle. 

Daneben werfe die nahende Bilanzsaison bereits ihre Schatten voraus, sagte Analyst Howard Silverblatt vom Index-Anbieter S&P Dow Jones. Kopfzerbrechen bereiteten Investoren dabei weniger die Zahlen für das dritte Quartal, da die Verbraucher noch kauffreudig gewesen seien. „Die größere Sorge gilt dem Ausblick für das vierte Quartal, da die Inflation weiter hoch ist und die geldpolitischen ‚Anpassungen‘ der Fed einen substanziellen Einfluss auf die Konjunktur haben werden.“ 

ÖLPREIS ZIEHT AN

Unterdessen verteuerte sich die US-Rohölsorte WTI um 4,6 Prozent auf 83,19 Dollar je Barrel (159 Liter). Insidern zufolge erwägt die Opec+ eine Reduzierung der Fördermengen um eine Million Barrel pro Tag nach. Es wäre die größte Kürzung seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie Anfang 2020. Die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Schritt sei hoch, da jede Reduzierung um weniger als 500.000 Barrel pro Tag von Anlegern mit Schulterzucken quittiert würde, schrieben die Analysten der ANZ Bank. 

Unabhängig davon stieg der brasilianische Leitindex.BVSP nach der ersten Runde der dortigen Präsidentschaftswahl um 4,6 Prozent. Der Rückstand des Amtsinhabers Jair Bolsonaro auf seinen Herausforderer Luiz Ignacio Lula da Silva fiel mit fünf Prozentpunkten geringer aus als in Umfragen vorhergesagt. Das Ergebnis könnte Bolsonaros Wahlkampagne frischen Rückenwind für die Stichwahl geben und erhöhe die Chancen auf die von ihm versprochenen Reformen und Privatisierungen, sagen Börsianer. 

ÜBERNAHME BEFLÜGELT LOGICBIO – BLUE APRON MIT KURSSTURZ

Bei den Aktienwerten sorgte LogicBioLOGC.O mit einem Kursplus von 644 Prozent auf 2,02 Dollar für Furore. Alexion, eine Tochter des Pharmakonzern AstraZenecaAZN.L, bietet den Angaben zufolge 2,07 Dollar für jede Aktie des Spezialisten zur Behandlung genetischer Leiden. 

Eine geplante 15 Millionen Dollar schwere Kapitalerhöhung schickte dagegen den HelloFreshHFGG.DE-Rivalen Blue ApronAPRN.N auf Talfahrt. Die Aktien des Kochbox-Versenders fielen um 38 Prozent. Die Einnahmen sollen den Angaben zufolge unter anderem für den Geschäftsbetrieb genutzt werden.

Erholung an der Wall Street – Tesla schwer unter Druck

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse