Samstag, Mai 25, 2024
StartMeldungDynamischer Jahresstart für CustomCells: deutliches Plus bei Umsatz und Patentrekord

Dynamischer Jahresstart für CustomCells: deutliches Plus bei Umsatz und Patentrekord

Patentanmeldungen stark gesteigert.
Belegschaft gegen den Trend erweitert: Mitarbeiterzahl seit 2021 mehr als verdoppelt
Verdreifachung des Umsatzes für 2024 in Aussicht.
Neues Whitepaper zu eMobility anlässlich der „Advanced Automotive Battery Conference“ in Straßburg (13.-16. Mai).

Der deutsche Batteriepionier CustomCells zieht nach den ersten vier Monaten eine erfolgreiche Zwischenbilanz und blickt optimistisch auf den weiteren Jahresverlauf: Mit einer signifikanten Steigerung der Patentanmeldungen, einem kontinuierlichen Wachstum der Belegschaft und einer ambitionierten Umsatzprognose setzt CustomCells neue Maßstäbe. Allein die schon jetzt vertraglich vereinbarten Umfänge sorgen für eine Verdreifachung des Umsatzes in 2024. Ein neu erschienenes Whitepaper zeigt den branchenübergreifenden Bedarf an individuellen Batterielösungen und ihre Bedeutung für den Durchbruch der elektrifizierten Mobilität auf.

Innovationsoffensive: fast 40 Patentanmeldungen in einem Jahr

CustomCells hat sein IP-Portfolio (intellectual property) sehr erfolgreich ausgebaut und die Zahl der Patentanmeldungen signifikant gesteigert. Das Unternehmen sichert damit vor allem seine großen, direkt bevorstehenden Wachstumsambitionen ab. Mit der Initiative schützt CustomCells die Spitzentechnologie, die den Massenherstellern signifikant voraus ist und nun im Gigawatt-Maßstab von CustomCells selbst gefertigt wird.

Ein Großteil der Anmeldungen steht im Zusammenhang mit Herstellungsprozessen und Zelldesigns. Dabei zielt CustomCells nicht nur auf die aktuellen Zellgenerationen, sondern nimmt bereits die nächsten zwei Generationen in den Fokus.

„Unsere Stärke ist es, die nächste Zell-Generation als einer der ganz wenigen schon heute produzieren zu können. Diesen Vorsprung sichern wir durch Patentanmeldungen ab“, sagt Dr. Dirk Abendroth, CEO CustomCells. „Unsere einzigartige Positionierung besteht darin, dass wir sowohl beim Design der Batteriezellen als auch in dem Herstellungsprozess stark sind. Diese Fähigkeit ist der Schlüssel zur Industrialisierung hochinnovativer Batterietechnologie.“

CustomCells ist als Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut traditionell stark innovationsgetrieben. Gemeinsam mit seinen Kunden, wie zum Beispiel Lilium, arbeitet das Unternehmen an der Grenze des technisch Machbaren. Abendroth: „Wir haben die Spitzenzelltechnologien und die passenden Fertigungstechnologien in einem modularen Zellbaukasten zusammengefasst, mit dem wir individuelle Wünsche unserer Premiumkunden bei geringer Komplexität punktgenau bedienen können. Das hochwertige Patentportfolio sichert nicht nur unsere Marktstellung, sondern auch die Wirtschaftlichkeit.“

Beschäftigungsoffensive: deutlicher Aufbau

Entgegen dem allgemeinen Trend in der Industrie hat CustomCells seine Belegschaft auf 225 Mitarbeiter (April 2024) erhöht. Dies entspricht einem Wachstum von fast 140% seit 2021 (95) und unterstreicht das Engagement für die Schaffung hochqualifizierter Arbeitsplätze in Deutschland. Die Belegschaft ist zudem sehr international – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stammen aus 29 Herkunftsländern. Der Frauenanteil liegt aktuell bei gut 20 Prozent – dies entspricht etwa der Geschlechter-Verteilung bei den entsprechenden Ingenieursstudiengängen. CustomCells will seine Attraktivität als Arbeitgeber gerade auch für Frauen gezielt ausbauen.

Neues Whitepaper zu eMobility

Anlässlich der „Advanced Automotive Battery Conference“ in Straßburg (13.-16. Mai 2024), an der auch CustomCells teilnimmt, veröffentlicht das Unternehmen sein zweites Whitepaper. Unter dem Titel „Energizing innovation: Tailored battery solutions for next-gen eMobility“ wird ein Überblick über die Elektrifizierung der Mobilität sowie die Bedeutung der Batteriezellen dafür gegeben.

„Wir sehen einen gigantischen Bedarf an maßgeschneiderten Batterielösungen in vielen Bereichen der Mobilität“, sagt Eric Swedersky, Senior Vice President Commercialization bei CustomCells. „Nur individuelle Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen ermöglichen den Durchbruch auf breiter Basis.“

Es geht in dem Whitepaper nicht nur um Elektroautos, sondern um die Umgestaltung des gesamten Verkehrs-Ökosystems, um es effizienter, sicherer und umweltfreundlicher zu machen. In diesem schnelllebigen und disruptiven Umfeld werden Batteriezellen zu einer zentralen Innovationskomponente, die höhere Leistung, größere Reichweite und kürzere Ladezeiten ermöglicht.

Ihre Rolle geht über die einer reinen Energiequelle hinaus und wird zum Schlüssel für fortschrittliche Mobilitätslösungen, die Stadt- und Nutzfahrzeuge, Schiffe, Flugzeuge und das ganze Spektrum elektrifizierter Fahrzeuge – auch zum Beispiel in der Landwirtschaft – antreiben.

Das Whitepaper analysiert die aktuelle Landschaft, die sich entwickelnden Marktanforderungen und die technologischen Durchbrüche, die zur Energiewende und einer elektrifizierten Mobilität führen werden, in der Energie nachhaltig und effizient genutzt wird.

Bild:CustomCells hat die Zahl der Patentanmeldungen signifikant gesteigert. Das Unternehmen sichert damit vor allem seine großen, direkt bevorstehenden Wachstumsambitionen ab.

Quelle:CustomCells

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.