Dt. Telekom – Treffen Maßnahmen für unsere 2000 Mitarbeiter in Russland

Date:

spot_img

Berlin, 24. Feb (Reuters) – Die Deutsche Telekom trifft angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine Maßnahmen für die rund 2000 Mitarbeiter am Softwareentwicklungsstandort in St. Petersburg.

„Wir müssen uns überlegen, wie wir mit den Menschen in der Region umgehen“, sagte Firmenchef Tim Höttges am Donnerstag zu Journalisten.

Dazu gehöre auch die Frage, ob die Telekom Visa anbiete. Laut Finanzchef Christian Illek geht es zudem um die künftige Bezahlung und Versorgung mit Soft- und Hardware.

Die Mitarbeiter in St. Petersburg arbeiten unter anderem für die IT-Tochter T-Systems und sind für die Planung und Dokumentation des Glasfaserausbaus zuständig. Da müsse jetzt überlegt werden, wie diese Aufgaben gegebenenfalls verlagert werden könnten, sagte Höttges. 

Nach Telekom-Angaben gibt es keine Mitarbeiter in der Ukraine und auch keine Geschäftsbeziehungen dorthin.

Dt. Telekom – Treffen Maßnahmen für unsere 2000 Mitarbeiter in Russland

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto 

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

125 Tote bei Massenpanik nach Fußballspiel in Indonesien

UPDATE: Malang, 02. Okt (Reuters) - Nach der Massenpanik bei einem Fußballspiel in Indonesien haben die Behörden am Sonntag die Zahl der Toten auf 125 revidiert....

Justizminister erwägt Ende der Coronamaßnahmen im Frühjahr

02. Okt - Es folgen aktuelle Entwicklungen rund um die Virus-Pandemie: 00.13 Uhr - Bundesjustizminister Marco Buschmann stellt ein Ende aller Corona-Maßnahmen ab dem nächsten Frühjahr in...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking