-4 C
München
Montag, Februar 6, 2023

Deutschland und Norwegen wollen Nato-Schutz für Gasinfrastruktur

Expertenmeinungen

Berlin, 30. Nov – Deutschland und Norwegen wollen die Nato bitten, sich verstärkt um den Schutz von Gasinfrastruktur-Anlagen zu kümmern. Das kündigten Kanzler Olaf Scholz und Ministerpräsident Jonas Gahr Store in Berlin am Mittwoch an. Dabei soll es vor allem um Unterwasser-Einrichtungen wie Pipelines gehen. Hintergrund ist der Anschlag auf die Nord-Stream-Gaspipeline in der Ostsee. „Pipelines, Telefonkabel, Internetverbindungen sind Lebensadern für unsere Staaten und müssen ganz besonders gesichert werden“, sagte Scholz. 

Der ebenfalls aus Norwegen stammende Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg reagierte positiv: „Ich begrüße den gemeinsamen Vorschlag Deutschlands und Norwegens für ein Nato-Zentrum zur Überwachung der Offshore-Infrastruktur sehr.“ Die Nato arbeite seit vielen Jahren an der Sicherung der unterseeischen Infrastruktur. „Wir haben unsere Bemühungen nach der jüngsten Sabotage der Nord-Stream-Pipelines verstärkt, und es ist von entscheidender Bedeutung, noch mehr zu tun, um sicherzustellen, dass unsere Offshore-Infrastruktur auch in Zukunft vor zerstörerischen Angriffen geschützt ist.“

Store sagte, dass es im Sommer in Norwegen verstärkte Aktivitäten mit Drohnen nahe der Gas-Bohrinseln gegeben habe. Die Polizei habe einzelne russische Bürger verhaftet, die Drohnen eingesetzt hätten. Mittlerweile gebe es aber kaum noch derartige Vorfälle.

Deutschland und Norwegen wollen Nato-Schutz für Gasinfrastruktur

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Steve auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse