1.4 C
München
Montag, Dezember 5, 2022

Deutsche Industrie stockt Belegschaft den achten Monat in Folge auf

Expertenmeinungen

Berlin, 17. Okt – Ungeachtet von Energiekrise und drohender Rezession stellt die deutsche Industrie neue Mitarbeiter ein. Ende August waren gut 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit mindestens 50 Beschäftigten tätig – 53.500 oder 1,0 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das gab das Statistische Bundesamt am Montag bekannt. „Damit wuchs die Beschäftigtenzahl bereits zum achten Mal in Folge“, hieß es dazu. Auch gemessen am Vormonat Juli gab es eine Zunahme, und zwar von 24.200 oder 0,4 Prozent.

In den einzelnen Industriebranchen fällt die Entwicklung aber sehr unterschiedlich aus. Deutlich überdurchschnittlich stieg die Beschäftigtenzahl erneut bei den Herstellern von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen (+4,1 Prozent) sowie von elektrischen Ausrüstungen (+3,9 Prozent). Erheblich geringer waren die Zuwächse in der Metallerzeugung und -bearbeitung mit 1,3 Prozent. Auch bei den Herstellern von Nahrungs- und Futtermitteln sowie im Maschinenbau lag der Anstieg mit jeweils 0,9 Prozent unter dem Durchschnitt. Die Zahl der Beschäftigten bei den Produzenten von Kraftwagen und Kraftwagenteilen nahm sogar um 0,8 Prozent ab.

Der Industrie sitzt auf einem rekordhohen Auftragsberg, da sie wegen fehlender Vorprodukte und gestörter Lieferketten viele Bestellungen nicht abarbeiten konnte. Wegen der explodierenden Energiepreise drohen ihr aber schwierige Monate. Das Neugeschäft schrumpfte im August bereits so stark wie seit Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine nicht mehr. „Die große Unsicherheit bei der Energieversorgung belastet die Betriebe, das Investitionsklima und die Nachfrage nach Industriegütern“, beklagte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Die im August im Verarbeitenden Gewerbe geleisteten Arbeitsstunden nahmen um 6,3 Prozent zum Vorjahresmonat auf 654 Millionen Stunden zu. Allerdings zählte der August diesmal einen Arbeitstag mehr. Die Entgelte für die Beschäftigten lagen bei rund 23,8 Milliarden Euro, ein Anstieg von 3,6 Prozent.

Deutsche Industrie stockt Belegschaft den achten Monat in Folge auf

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse