-1.3 C
München
Freitag, Dezember 9, 2022

Dax niedriger erwartet – US-Inflation im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 13. Okt – In Erwartung weiterer Hinweise zur US-Geldpolitik wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag niedriger starten. Am Mittwoch hatte er 0,4 Prozent auf 12.172,26 Punkte verloren(siehe Artikel).

Börsianer warten gespannt auf die US-Verbraucherpreise. „Die Daten sind sehr wichtig, da sie das Erste sind, worauf die Notenbank Fed bei der Entscheidung über ihre nächsten Schritte achtet“, sagte Analyst Carlo Alberto De Casa vom Finanzdienstleister Kinesys. Experten erwarten für September eine Abschwächung der Teuerung auf 8,1 Prozent im Jahresvergleich. Die am Mittwoch veröffentlichten Erzeugerpreise gingen aber weniger stark zurück als erhofft(siehe Artikel).

Bei Investoren gilt als sicher, dass die Fed den Leitzins Anfang November das vierte Mal in Folge um 0,75 Prozentpunkte anhebt. In den Protokollen der vergangenen Zinssitzung zeigte sich die Fed entschlossen, die Zinsen weiter anzuheben, will dabei aber die Konjunkturaussichten im Blick zu behalten(siehe Artikel).

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax<.GDAXI>12.172,26
Dax-Future<FDXc1>12.149,00
EuroStoxx50<.STOXX50E>3.331,53
EuroStoxx50-Future<STXEc1>3.315,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones<.DJI>29.210,85-0,1 Prozent
Nasdaq<.IXIC>10.417,10-0,1 Prozent
S&P 500<.SPX>3.577,03-0,3 Prozent
Asiatische Indizes am DonnerstagStandVeränderung
Nikkei<.N225>26.262,10-0,5 Prozent
Shanghai<.SSEC>3.022,74-0,1 Prozent
Hang Seng<.HSI>16.506,87-1,2 Prozent

Dax niedriger erwartet – US-Inflation im Blick

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse