-0.9 C
München
Sonntag, Januar 29, 2023

Dax niedriger erwartet – US-Einzelhandelsumsätze im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 16. Nov – In Erwartung weiterer wichtiger US-Konjunkturdaten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Mittwoch niedriger starten. Für Nervosität sorgte der Einschlag einer Rakete im polnischen Grenzgebiet zur Ukraine. Sollte sich das aber eindeutig als eine in der Ukraine abgefeuerte Abwehrrakete einordnen lassen, dürfte dieses Thema für die Börsen schnell abgehakt sein, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. US-Präsident Joe Biden zufolge ist es unwahrscheinlich, dass die Rakete aus Russland abgefeuert wurde.

Am Dienstag hatte der Leitindex dank eines nachlassenden Preisdrucks in den USA 0,5 Prozent auf 14.378 Punkte zugelegt.

Richtungsweisend für die Börsen könnten die am Nachmittag anstehenden US-Einzelhandelsumsätze sein. Analysten erwarten für Oktober einen Anstieg von einem Prozent. Daneben stehen Zahlen zur US-Industrieproduktion auf dem Terminplan. Hier sagen Experten ein Plus von 0,2 Prozent voraus.

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax14.378,51
Dax-Future14.330,00
EuroStoxx503.915,09
EuroStoxx50-Future3.895,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones33.592,92+0,2 Prozent
Nasdaq11.358,41+1,5 Prozent
S&P 5003.991,73+0,9 Prozent
Asiatische Indizes am MittwochStandVeränderung
Nikkei28.028,30+0,1 Prozent
Shanghai3.125,03-0,3 Prozent
Hang Seng18.174,50-0,9 Prozent

Dax niedriger erwartet – US-Einzelhandelsumsätze im Blick

Quelle: Reuters

Titelfoto: AgenaTrader

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse