1.5 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

30. September 2022 Dax niedriger erwartet – Inflation im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 30. Sep – Zum Monatsultimo wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Freitag niedriger starten. Am Donnerstag hatte er wegen Rezessionsängsten 1,7 Prozent auf 11.975,55 Punkte verloren. Hier lesen.

Grafik Agena Trader 

Dax
ScreenShot: Agena Trader 29. September 2022

Nach der überraschend hohen Inflation in Deutschland (hier lesen) warten Börsianer gespannt auf die Zahlen für die Euro-Zone. Sollte die Teuerungsrate für September höher ausfallen als die allgemein erwarteten 9,7 Prozent im Jahresvergleich, würde dies Spekulationen auf weitere drastische Zinsschritte der Europäischen Zentralbank (EZB) neue Nahrung geben. Damit steigt das Risiko einer Rezession.

Auch jenseits des Atlantik dreht sich derzeit alles um die Geldpolitik. Rückschlüsse auf das weitere Zinserhöhungstempo der US-Notenbank Fed versprechen sich Investoren von den US-Konsumausgaben. Die Kauflaune der US-Verbraucher gilt als Hauptstütze der weltgrößten Volkswirtschaft. Analysten sagen für August ein Plus von 0,2 Prozent voraus, nach einem Anstieg von 0,1 Prozent im Vormonat.

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax<.GDAXI>11.975,55
Dax-Future<FDXc1>11.977,00
EuroStoxx50<.STOXX50E>3.279,04
EuroStoxx50-Future<STXEc1>3.272,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones<.DJI>29.225,61-1,5 Prozent
Nasdaq<.IXIC>10.737,51-2,8 Prozent
S&P 500<.SPX>3.640,47-2,1 Prozent
Asiatische Indizes am FreitagStandVeränderung
Nikkei<.N225>25.879,48-2,1 Prozent
Shanghai<.SSEC>3.040,06+0,0 Prozent
Hang Seng<.HSI>17.160,44+0,0 Prozent

Dax niedriger erwartet – Inflation im Blick

Quelle: Reuters

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse