Dax höher erwartet – Ukraine-Krise bleibt im Fokus

Date:

spot_img

Berlin, 18. Feb (Reuters) – Am Freitag wird der Dax trotz der anhaltenden Ukraine-Krise Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge höher starten. Anleger schöpften etwas Hoffnung, weil US-Außenminister Antony Blinken eine Einladung zu einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow angenommen hat. Am Donnerstag hatte der Dax 0,7 Prozent tiefer bei 15.267 Punkten geschlossen.

Auch an der Wall Street war es bergab gegangen. Investoren schwanken zwischen der Hoffnung auf eine Entspannung der Lage und der Furcht vor einem russischen Einmarsch in die Ukraine. Im Blick bleibt außerdem die Frage, wie stark die US-Notenbank ihre bevorstehende Zinswende einleiten wird. Sie wird für März erwartet – ob die Fed jedoch gleich mit einer Erhöhung um einen halben Prozentpunkt startet, ist unklar. Zudem stehen Firmenbilanzen an. Aus Frankreich kommen unter anderen Zahlen des Modekonzerns Hermes. Auf der Konjunkturseite werden US-Frühindikatoren und das Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone für Februar erwartet.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand am vorangegangenen Handelstag
Dax 15.267,63
Dax-Future 15.275,00
EuroStoxx50 4.113,19
EuroStoxx50-Future 4.111,50

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung vorangegangenen Handelstag
Dow Jones 34.312,03 -1,8 Prozent
Nasdaq 13.716,72 -2,9 Prozent
S&P 500 4.380,26 -2,1 Prozent

Asiatische Indizes am Freitag Stand Veränderung

Nikkei 27.131,89 -0,4 Prozent
Shanghai 3.478,00 +0,3 Prozent
Hang Seng 24.675,67 -0,5 Prozent

Dax Vorbericht 18 Februar

Dax höher erwartet – Ukraine-Krise bleibt im Fokus

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Aktuell Meldungen findet ihr hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Israelische Intel-Tochter Mobileye beantragt Börsengang in den USA

Bangalore, 30. Sep- Die israelische Tochter des weltgrößten Chipkonzerns Intel, Mobileye, hat offizell einen Börsengang in den USA beantragt. Unter dem Kürzel "MBLY" sollen die...

Wall Street stabilisiert – Nike auf Talfahrt

Frankfurt, 01. Okt - Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen lässt der Verkaufsdruck an der Wall Street etwas nach. Wieder aufgeflammte Zinserhöhungsängste bremsten die Erholung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking