-0.1 C
München
Samstag, Dezember 3, 2022

Dax-Anleger auf der Hut – Sartorius-Aktien stürzen ab

Expertenmeinungen

Frankfurt, 19. Okt – In Erwartung geldpolitischer Signale aus den USA und weiterer Firmenbilanzen haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Mittwoch zurückgehalten. Der Dax trat in den ersten Handelsminuten bei 12.782 Punkten mehr oder weniger auf der Stelle.

Während positive Vorgaben von der Wall Street die Kurse stützten, drückten enttäuschende Zahlen des Laborausrüsters Sartorius und eine hohe Inflationsrate in Großbritannien die Stimmung. Steigende Nahrungsmittelpreise hatten die jährliche Teuerungsrate im September im Vereinigten Königreich auf 10,1 Prozent getrieben. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 10,0 Prozent nach 9,9 Prozent im August gerechnet. 

Bleibt die Inflation aus Sicht der Notenbanken zu hoch, könnte der aggressive Zinserhöhungskurs weltweit ungedrosselt fortgesetzt werden. Weitere Hinweise dazu erwarten Anleger von dem am Abend vorgelegten Konjunkturbericht der Fed, im Fachjargon als Beige Book bekannt.

Enttäuscht reagierten Anleger auf die Zahlen von Sartorius. Die Aktien des Laborausrüsters verloren mehr als zehn Prozent. Das Unternehmen rechnet mit einem Zuwachs der Erlöse am unteren Rand der prognostizierten Bandbreite von 15 bis 19 Prozent. Händler verwiesen zudem auf schwache Auftragseingänge.

Dax-Anleger auf der Hut – Sartorius-Aktien stürzen ab

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse