Mittwoch, April 17, 2024
StartSchwerpunktChinas Wirtschaft nimmt nach Ende von "Null-Covid-Politik" Fahrt auf

Chinas Wirtschaft nimmt nach Ende von „Null-Covid-Politik“ Fahrt auf

Peking, 18. Apr – Die nach dem Ende der strikten Corona-Auflagen zurückkehrte Kauflust der Verbraucher hat der chinesischen Wirtschaft im ersten Quartel zu einem überraschend starken Wachstum verholfen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von Januar bis März um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking mitteilte. Das ist der kräftigste Quartalszuwachs seit einem Jahr, der vor allem auf steigende Konsumausgaben und Exporte zurückgeht. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit einem Plus von 4,0 Prozent gerechnet. Die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt war im vorangegangenen vierten Quartal 2022 lediglich um 2,9 Prozent gewachsen.

„Damit wird China zum Treiber des globalen Wachstums, während der große Gegenspieler USA schwächelt“, sagte der Chefvolkswirt der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, Alexander Krüger. Einige Experten gehen davon aus, dass sich das Wachstum im laufenden Frühjahrsquartal sogar auf acht Prozent beschleunigen könnte. 

Nach dem Ende vergangenen Jahres verkündeten Abschied von der Null-Covid-Politik, zu der wiederkehrende Lockdowns ganzer Metropolen gehörten, reisen und shoppen die Chinesen wieder mehr. Davon profitieren die Einzelhändler, deren Umsätze im März um 10,6 Prozent nach oben schnellten und damit so stark wuchsen wie seit zwei Jahren nicht mehr. Ein besseres Abschneiden verhinderten sinkende Bauinvestitionen.

„GANZ ORDENTLICH“

Die Industrieproduktion blieb im März mit einem Anstieg von 3,9 Prozent unter den Erwartungen. Das könnte daran liegen, dass die Konsumenten in den USA und Europa angesichts der Kaufkraftverluste durch die hohe Inflation am Warenkonsum sparen, was Exportweltmeister China zu spüren bekommt. „Möbel, Elektronik treten zugunsten des Restaurantbesuchs oder des Urlaubs zurück“, sagte der Chefvolkswirt der VP Bank, Thomas Gitzel. „Gerade aber elektronische Geräte und Möbel kommen aus dem Reich der Mitte, was die Industrieproduktion grundsätzlich belastetet.“

Im Vergleich zum Vorquartal wuchs das BIP von Januar bis März um 2,2 Prozent, was den Erwartungen der Analysten entsprach und über dem revidierten Anstieg von 0,6 Prozent im Vorquartal lag. „Im Großen und Ganzen sind die Zahlen aus China für das erste Quartal ganz ordentlich und passen zum Wachstumsziel von rund fünf Prozent in diesem Jahr“, sagte Analyst Matt Simpson vom Finanzanbieter City Index. 

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) traut der Volksrepublik in diesem Jahr wegen der Erholung von der Corona-Pandemie ein Wachstum von 5,3 Prozent zu, nachdem es 2022 lediglich zu einem Plus von drei Prozent gereicht hatte. 2024 soll es mit 4,9 Prozent einen ähnlich kräftigen Zuwachs geben. Danach rechnen viele Ökonomen mit einer langsameren Gangart. „Die fortgeschrittene Industrialisierung des Landes und der demografische Wandel werden sich in geringeren Wachstumsraten niederschlagen“, sagte Gitzel. Ein weiteres Risiko bleiben die geopolitischen Verschiebungen. „Gerade die USA, aber auch Europa fahren gegenüber China die Ellenbogen aus“, sagte Gitzel mit Blick etwa auf Export-Beschränkungen im Bereich der Hochtechnologie in die Volksrepublik. „Von diesen beiden Regionen profitierte China in der Vergangenheit überproportional stark.“ Sein Fazit lautet daher: „Die chinesische Volkswirtschaft wird vom Tango in den Walzer übergehen“. 

China ist der mit Abstand wichtigste Handelspartner Deutschlands. Die deutsche Industrie will den Handel mit der Volksrepublik trotz der Warnungen aus der Politik vor einer wachsenden Abhängigkeit weiter ausbauen. 

Chinas Wirtschaft nimmt nach Ende von „Null-Covid-Politik“ Fahrt auf

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Lou Asen auf Pixabay

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.