1.5 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

China und Indonesien vereinbaren verstärkte Zusammenarbeit nach Gipfel in Peking

Expertenmeinungen

Peking, 26. Jul (Reuters) – Die asiatischen Schwergewichte China und Indonesien wollen ihre Wirtschaftsbeziehungen ausbauen. Unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährungssicherheit soll die Zusammenarbeit gestärkt werden, beschlossen Chinas Präsidenten Xi Jinping und Ministerpräsidenten Li Keqiang bei einem Treffen mit dem indonesischen Präsidenten Joko Widodo am Dienstag in Peking. China will demnach unter anderem eine Million Tonnen Rohpalmöl aus Indonesien zu importieren.

Im ersten Halbjahr 2022 stiegen die indonesischen Exporte nach China im Vorjahresvergleich um 34,2 Prozent. Vor allem Rohstoffe wie Ferronickel, Kohle, Kupfer und Erdgas spielten dabei eine wichtige Rolle. 

Das Treffen der Staats- und Regierungschefs in Peking ist angesichts der Null-Covid-Politik Chinas außergewöhnlich. Seit den olympischen Winterspielen im Februar 2022 wurden in China keine politischen Gäste empfangen. Auch der russische Präsident Wladimir Putin war damals im Land. Nach Angaben des indonesischen Außenministers begrüßte Xi die Bemühungen Indonesiens – das dieses Jahr den Vorsitz der G20 innehat – eine vermittelnde Rolle angesichts des Ukraine-Kriegs zu übernehmen.

China und Indonesien vereinbaren verstärkte Zusammenarbeit nach Gipfel in Peking

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse