3.2 C
München
Mittwoch, Februar 1, 2023

Boliviens Oppositionsführer Camacho festgenommen

Expertenmeinungen

La Paz/Santa Cruz, 29. Dez – In Bolivien ist der prominente Oppositionsführer Luis Fernando Camacho festgenommen worden. Hintergrund sind Vorwürfe des versuchten Staatsstreichs vor drei Jahren. Die Staatsanwaltschaft teilte am Mittwochabend mit, die Festnahme des 43-jährigen rechtsgerichteten Gouverneurs der Region Santa Cruz stehe im Zusammenhang mit dem Sturz des ehemaligen linken Präsidenten Evo Morales im Jahr 2019. In einem Haftbefehl vom Oktober wurde Camacho des „Terrorismus“ beschuldigt, ohne dass Details genannt wurden.

Damit verschärfen sich die Spannungen zwischen der Linksregierung von Präsident Luis Arce und Camachos Basis in dem wohlhabenden Landwirtschaftszentrum Santa Cruz. Camacho war bei der Präsidentschaftswahl 2020 dem Sozialisten Arce unterlegen, der unter Morales Wirtschaftsminister war. 

Camacho wies die Anschuldigungen als falsch und unglaubwürdig zurück. Er sei von der Polizei „brutal entführt“ worden, teilte er auf Twitter mit. Er sei stolz auf seine Rolle im Kampf für „Freiheit und Demokratie“ in Bolivien. Ex-Präsident Morales erklärte auf Twitter, er hoffe, dass Camachos Festnahme Gerechtigkeit bringen werde. „Endlich, nach drei Jahren, wird sich Luis Fernando Camacho für den Staatsstreich verantworten, der zu Raubüberfällen, Verfolgungen, Verhaftungen und Massakern der De-facto-Regierung geführt hat.“ Morales war im November 2019 nach fast 14 Jahren im Präsidentenamt zurückgetreten, nachdem Vorwürfe der Wahlfälschung gegen ihn zu Massenprotesten geführt hatten. 

Camacho ist die zweite hochrangige politische Persönlichkeit, die im Zusammenhang mit dem Sturz von Morales festgenommen wurde. Die frühere Präsidentin Jeanine Anez, die nach dem Sturz von Morales übergangsweise die Amtsgeschäfte übernommen hatte, wurde im vergangenen Jahr inhaftiert. Die konservative Politikerin war von einem Gericht der Organisation eines Staatsstreichs für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt worden.

Der Festnahme Camachos vorausgegangen waren wochenlange Proteste in Santa Cruz, die von ihm angeführt wurden. Die Demonstranten hatten Straßen blockiert und den Handel gestoppt, weil die Regierung eine neue Volkszählung verzögert hatte, die Santa Cruz wahrscheinlich mehr Steuereinnahmen und Sitze im Parlament bescheren würde. Nach der Festnahme Camachos kam es in Teilen von Santa Cruz zu neuen Protesten, bei denen auch das Gebäude der Staatsanwaltschaft in Brand gesetzt wurde. Medienberichten zufolge setzten Sicherheitskräfte Tränengas ein.

Boliviens Oppositionsführer Camacho festgenommen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von falco auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse