Boeing prüft Produktionsausweitung von 787

Date:

Seattle, 11. Mrz (Reuters) – Boeing prüft trotz der derzeitigen Probleme beim 787 Dreamliner Insidern zufolge eine Produktionsausweitung. Zulieferer seien aufgefordert worden, sich auf eine Produktion von bis zu sieben Maschinen bis Oktober 2023 vorzubereiten, sollte die Nachfrage anziehen, sagten drei mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Analysten gehen nicht davon aus, dass am Markt so viele Flugzeuge dieses Typs benötigt werden. Die Insider betonen, dass derzeit noch keine Entscheidung getroffen worden sei und es sich lediglich um Pläne handle. Boeing lehnte eine Stellungnahme ab und verwies auf Aussagen vom Januar, wonach eine Monatsproduktion von fünf Maschinen angestrebt werde.

Die US-Aufsicht hat die Auslieferung der 787 vor fast einem Jahr gestoppt, nachdem Schwierigkeiten in der Produktion aufgetreten waren. In manchen Teilen des Flugzeuges waren Haarrisse entdeckt worden. Die Probleme kosten Boeing Milliarden.

Sollte die Auslieferung der Maschinen wieder erlaubt werden, könnte die monatliche Rate bis Mai auf drei Maschinen erhöht werden, sagten die Insider. Derzeit werden monatlich zwei Dreamliner gefertigt. Bis ungefähr November könnten es vier Flugzeuge sein. Derzeit stehen bei Boeing mehr als 100 Dreamliner auf Halde, die wegen der Qualitätsprobleme nicht ausgeliefert werden können.

Boeing prüft Produktionsausweitung von 787

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

15-jähriger Palästinenser von israelischen Sicherheitskräften erschossen

Ramallah, 28. Mai (Reuters) - Israelische Sicherheitskräfte haben nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums einen 15-Jährigen im Westjordanland erschossen. Er sei im Ort Al-Chader bei Bethlehem in...

Bund verwehrt VW Investitionsgarantien für China

Frankfurt, 27. Mai (Reuters) - Das Bundeswirtschaftsministerium verwehrt dem Volkswagen-Konzern einem Bericht zufolge Investitionsgarantien für neue Projekte in China. "Aus menschenrechtlichen Gründen" habe das Ministerium erstmals...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking