Bitkom-Umfrage – Startups blicken grundsätzlich optimistisch in Zukunft

Date:

spot_img

Berlin, 08. Aug (Reuters) – Startups in Deutschland sind einer Umfrage zufolge mehrheitlich zufrieden. 42 Prozent seien der Meinung, dass sich die Lage für Jungfirmen in den vergangenen zwei Jahren verbessert habe, geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter 148 Tech-Startups hervor. 40 Prozent gaben an, es habe sich in der Zeit kaum etwas verändert.

Zwölf Prozent beklagen Verschlechterungen. „Wer ein Startup gründet, schaut grundsätzlich optimistisch auf die Welt“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Größte Hindernisse sind der Befragung zufolge die Bürokratie sowie die allgemeine Skepsis gegenüber Neuerungen. Um Abhilfe zu schaffen, warb Berg für eine stärkere Berücksichtigung von Startups bei der Vergabe öffentlicher Aufträge. 

Rund der Hälfte der Startups macht laut der Umfrage die schwierige Finanzierungssituation Sorgen. Einer früheren Erhebung zufolge benötigen acht von zehn Jungfirmen in den nächsten zwei Jahren frisches Kapital und lediglich 15 Prozent haben sich ihre Finanzierung bereits gesichert. Weltweit haben die Bewertungen auch privat finanzierter Technologiewerte in Folge der hohen Inflation und des Wirtschaftsabschwungs eine Talfahrt hingelegt.

Bitkom-Umfrage – Startups blicken grundsätzlich optimistisch in Zukunft

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking