Bayern und NRW fordern Energiepreisbremse

Date:

spot_img

Düsseldorf, 21. Feb (Reuters) – Bayern und Nordrhein-Westfalen fordern angesichts steigender Kosten für Gas, Strom und Kraftstoff für die Verbraucher eine Energiepreisbremse. Die beiden Länder wollten für eine Erhöhung der Pendlerpauschale und für ein Ende der EEG-Umlage eintreten sowie eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Erdgas und Fernwärme durchsetzen, sagten die Ministerpräsidenten der beiden Länder, Markus Söder und Hendrik Wüst, nach Gesprächen am Montag in München.

Der Heizkostenzuschuss müsse zudem deutlich steigen. „Es muss rasch gehandelt werden“, sagte Söder. „Eine warme Wohnung darf nicht zur neuen sozialen Frage werden“, sagte Wüst. Die hohen Energiekosten belasteten auch die deutsche Wirtschaft, warnten die beiden Unions-Ministerpräsidenten. Schnelles Handeln im Sinne der Verbraucher und der Industrie sei nun angezeigt – ohne die Ziele beim Klimaschutz zu gefährden.

Bayern und NRW fordern Energiepreisbremse

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Tipp! Dienstag Live Stream 18.30 Uhr Thema: Optionen

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Polen formalisiert Reparationsanspruch an Deutschland

Warschau, 03. Okt - Kurz vor einem Besuch von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock in Warschau hat die polnische Regierung ihre Ansprüche an Deutschland auf Reparationen in Billionenhöhe...

Somalia – Mitbegründer von Al-Schabaab getötet

Bosaso, 03. Okt - Somalias Regierung hat nach eigenen Angaben einen der Mitbegründer der radikalislamischen Miliz Al-Schabaab getötet. Mit dem Tod von Abdullahi Nadir sei "der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking