Samstag, April 13, 2024
StartKommentarBank of Japan verschafft sich Zeit

Bank of Japan verschafft sich Zeit

Daniel Hurley, Portfoliospezialist bei T. Rowe Price, kommentiert die Sitzung der japanischen Zentralbank:

Wir sind weiterhin der Meinung, dass die Zinskurve auf der Sitzung im Juni weiter gelockert bzw. aufgehoben wird. Die 12- bis 18-monatige Bewertung wird sich auf die letzten 25 Jahre der Geldpolitik erstrecken, was natürlich ein sehr langer Zeitraum ist, aber Zentralbankchef Ueda erwähnte, dass es während der Bewertung zu Änderungen der Maßnahmen kommen könnte.

Der Zeitrahmen für die Überprüfung ist lang, aber Japan kämpft gegen die Deflation und hat seit 25 Jahren keine Inflation mehr erlebt. Diese Ankündigung ermöglicht es der Bank of Japan, die kurzfristigen Erwartungen einer Zinserhöhung herunterzuspielen, aber die Negativzinspolitik nach Abschluss der Überprüfung zu beenden, wenn die Inflation und insbesondere die Lohninflation in den kommenden Monaten anzieht.

Die Frage ist also, ob die Bank of Japan ihre Zinspolitik gegen Ende des Jahres von den Negativzinsen auf Null senken kann. Die Schlüsselfrage im Jahr 2024 wird sein, ob sich Inflation, Lohnwachstum und Wirtschaftswachstum als widerstandsfähig genug erweisen, um positive Zinssätze zu rechtfertigen.

Bank of Japan verschafft sich Zeit

Foto von Daniel Hurley (Quelle: T. Rowe Price)

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.