Donnerstag, April 18, 2024
StartKIAvallain kauft TeacherMatic

Avallain kauft TeacherMatic

Avallain verstärkt seinen Einfluss durch strategische Investition in die KI-Plattform TeacherMatic

Avallain, das seit zwanzig Jahren im Bereich innovativer und wirkungsvoller Bildungstechnologie tägige Unternehmen, hat das in UK ansässige KI-Start-up TeacherMatic übernommen. Damit möchte das Schweizer EdTech Unternehmen sein Engagement für verantwortungsvolle generative KI im Bildungsbereich weiter bekräftigen. TeacherMatic ist eines der am schnellsten wachsenden generativen KI-Toolsets für Pädagogen in Europa. Die Übernahme unterstützt Avallains ganzheitliche KI-Strategie, zu der auch Funktionalitäten zur Verbesserung des rohen Sprachmodell-Outputs und zum Schutz von Urheberrechten gehören. Diese werden speziell für Avallain Author – dem branchenführenden Tool zur Erstellung von Bildungsinhalten – entwickelt.

Die Avallain-Produktsuite ermöglicht Verlagen, die gesamte Bandbreite der besten generativen KI zu nutzen und dabei pädagogische, rechtliche und kommerzielle Anforderungen zu erfüllen. TeacherMatic hat im letzten Jahr eines der umfassendsten KI-Toolsets zur Unterstützung von Pädagoginnen und Pädagogen weltweit entwickelt. Das Toolset ermöglicht, mit nur wenigen Mausklicks alles von Unterrichtsplänen und Lernkarten bis hin zu Arbeitsplänen und Multiple-Choice-Tests, die sich an Lehrplänen orientieren, zu erstellen. Der Zusammenschluss von TeacherMatic und Avallain bildet die Grundlage für eine starke Partnerschaft, um generative KI führend und ethisch im Bildungsbereich anzuwenden.

„Wir sehen den Zusammenschluss mit TeacherMatic als einen entscheidenden Schritt, um den Hauptrisiken der generativen KI entgegenzuwirken und gleichzeitig Pädagoginnen und Pädagogen sowie dem Bildungswesen im Allgemeinen in einer Art und Weise zu unterstützen, die qualitativ hochwertige Bildungspublikationen und Lernergebnisse ermöglicht. Seit vielen Jahren liefern wir fundierte und durchdachte Bildungsinnovationen. Mit TeacherMatic werden wir das – und noch mehr – auch weiterhin tun. Unsere Produktreihe bietet sowohl qualitativ hochwertige Bildung als auch kommerzielle Rentabilität – und das mit Erfolg für alle Beteiligten“, erklärt Ursula Suter, Mitbegründerin und Executive Chairwoman von Avallain.

„TeacherMatic wurde von einer Gruppe lebenslanger Pädagoginnen und Pädagogen gegründet, mit dem Ziel, generative KI für alle Lehrkräfte verfügbar und zugänglich zu machen, um die Arbeitsbelastung zu reduzieren und die Kreativität zu steigern. Wir freuen uns, von Avallain übernommen worden zu sein, deren Fachwissen und Erfahrung in den Bereichen Bildung und Technologie unsere zukünftigen Entwicklungen stark fördern, TeacherMatic als Plattform verbessern und weltweit neue Märkte zu erschließen. Wir sind überzeugt, dass die ethischen, technischen und pädagogischen Prinzipien, die sowohl Avallain als auch TeacherMatic antreiben, diese Partnerschaft zu einem Gewinn für beide Unternehmen, unsere Kunden und alle Lehrende sowie Lernende in den von uns unterstützten Organisationen machen werden“, so Peter Kilcoyne, Geschäftsführer von TeacherMatic.

Rose Luckin in den Beirat berufen

Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass Professorin Rose Luckin in den Beirat von Avallain berufen wurde. Rosemary (Rose) Luckin ist Professorin am University College London und Gründerin von Educate Ventures Research (EVR), das seit über 30 Jahren KI für das Bildungswesen entwickelt und erforscht. Sie ist bekannt für ihre Forschungen zur Entwicklung und Bewertung von Bildungstechnologie und KI.

„Avallain ist seit vielen Jahren der Qualitätsmotor im Bildungsbereich für Verlage und Inhaltsanbieter. Ich freue mich, das Unternehmen zu unterstützen und die Produkte von Avallain auf dem Weg in diese spannende Ära der KI im Bildungsbereich zu begleiten und zu lenken”, erklärt Rose Luckin.

Avallain Lab mit John Traxler

Des Weiteren kündigt Avallain offiziell das Avallain Lab mit John Traxler als akademischem Direktor an. Traxler ist Inhaber von Lehrstühlen des Commonwealth of Learning für Innovationen in der Hochschulbildung und der UNESCO für “Innovative Informal Digital Learning in Disadvantaged and Development Contexts”. Das Avallain Lab wurde im Jahr 2023 gegründet, mit dem Ziel, Produktentwicklungen für Partner zu erforschen und zu vertiefen, von der Lernanalyse über Barrierefreiheit („Accessibility“) bis hin zur ethischen Anwendbarkeit von KI für Lernende. Das Lab wird die derzeitigen Partner von Avallain unterstützen und in Partnerschaft mit anderen Institutionen, die Innovationen im Bildungsbereich erforschen, kommerziell tätig sein – und ist offen für weltweite Kooperationen.

Die heutigen Ankündigungen von Avallain bauen auf dem bestehenden Engagement für ethische generative KI auf, welche bereits für Avallain Author, das marktführende Content-Authoring-Tool von Avallain, und das neu eingeführte SaaS-Lernmanagementsystem (LMS) Avallain Magnet verfügbar ist. Bestehende Kunden können diese neuen KI-Tools einsetzenum Teile des redaktionellen Workflows zu automatisieren, während InhaltserstellerInnen, RedakteurInnen und DesignerInnen die Kontrolle über den Prozess behalten.

Bild v.l.n.r.: Ignatz Heinz (President & Co-Founder), Ursula Suter (Executive Chairwoman & Co-Founder), Alexis Walter (MD), Monika Morawska (COO), Rahim Hirji (Executive VP) © Mario Baronchelli

Quelle talkabout. Kommunikationsberatung e.U.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.