Ausgabenwünsche der Ampel explodieren – Lindner fordert mehr Disziplin

Date:

Berlin, 02. Feb (Reuters) – Die Ausgabenwünsche der Ampel-Parteien laufen nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums aus dem Ruder. „Gerade in Zeiten tendenziell steigender Zinsen muss die Politik Prioritäten setzen“, sagte Finanzminister und FDP-Chef Christian Lindner der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Bereits in diesem Jahr rate ich nachdrücklich zu Ausgabendisziplin.“

Nach Angaben aus Regierungskreisen haben für den Zeitraum bis 2026 alle Ministerien zusammen fast 400 Milliarden Euro mehr Ausgaben angemeldet als bisher vorgesehen. Allein für 2022 seien es rund 70 Milliarden Euro. Das „Handelsblatt“ hatte zuerst über diese Größenordnungen berichtet. Besonders hohe Ausgabenwünsche kommen der Zeitung zufolge aus dem Wirtschaftsministerium von Robert Habeck (Grüne), von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sowie Verkehrsminister Volker Wissing (FDP).

Im Umfeld des Finanzministeriums hieß es, die Wünsche seien nicht finanzierbar. Die Vorgaben aus der bisherigen mittelfristigen Finanzplanung würden weiterhin gelten. Außerdem solle die in der Coronavirus-Pandemie ausgesetzte Schuldenbremse ab 2023 wieder eingehalten werden. Das kommt einer Vollbremsung gleich. Neue Schwerpunkte könne es nur durch Einsparungen an anderer Stelle geben.

Ampel
Foto: Christian Lindner Copyright © Laurence Chaperon

Das Finanzministerium will den Haushalt für 2022 und die mittelfristige Finanzplanung am 9. März ins Kabinett bringen. In den nächsten Wochen sollen die Details geklärt werden. Spannend wird vor allem, ob Lindner die geplante Neuverschuldung von rund 100 Milliarden Euro bestätigt oder doch erhöhen muss. Im Finanzministerium gilt das Ziel als erreichbar, allerdings auch als sehr ambitioniert.

Am Dienstag hatte Lindner Mehrausgaben von rund fünf Milliarden Euro für die Aufhebung des KfW-Förderstopps für energieeffizientes Bauen zugestimmt. Außerdem sind weitere Corona-Hilfen für Firmen womöglich nötig, vor allem Überbrückungszuschüsse und länger gewährtes Kurzarbeitergeld. Außerdem verursacht die Pandemie weiterhin hohe Extrakosten in den Krankenhäusern.

Ausgabenwünsche der Ampel explodieren – Lindner fordert mehr Disziplin

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt Ihr schon unsere Kategorie Börse?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Britische Finanz- und Gesundheitsminister treten zurück

London, 05. Jul (Reuters) - Der britische Premierminister Boris Johnson hat am Dienstag zwei wichtige Minister seiner Regierung verloren. Finanzminister Rishi Sunak und Gesundheitsminister Sajid Javid...

SPD sieht „sozialen Sprengstoff“ durch hohe Inflation

Berlin, 04. Jul (Reuters) - SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert warnt angesichts steigender Inflation vor "sozialem Sprengstoff" in der Gesellschaft. Regierung, Gewerkschaften und Arbeitgeber müssten deshalb einen Pakt schließen, wie...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking