Montag, Juni 24, 2024
StartBörseAsien-Börsen uneinheitlich - Chinas Immobiliensektor steigt

Asien-Börsen uneinheitlich – Chinas Immobiliensektor steigt

Frankfurt/Tokio, 25. Nov – Die asiatischen Börsen haben am Freitag keine einheitliche Richtung gefunden. In Tokio drückten Gewinnmitnahmen den Leitindex Nikkei 0,4 Prozent ins Minus auf 28.283 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index trat auf der Stelle. Die Börse in Shanghai lag 0,4 Prozent im Plus.

Investoren in Japan hätten Aktien verkauft, um Kasse zu machen, sagte Stratege Shuji Hosoi vom Vermögensverwalter Daiwa Securities. Das war vor allem bei Chip-Aktien zu sehen, die in den letzten Sitzungen stark zugelegt hatten. Tokyo Electron fielen um 0,8 Prozent, nachdem die Titel auf Wochensicht mehr als drei Prozent gewonnen hatten.

In China hellte die Unterstützung für den Immobiliensektor durch staatliche Banken die Stimmung auf. Die großen Institute wollen frische Gelder in Höhe von mindestens 162 Milliarden Euro für Immobilienentwickler bereitstellen. Der Branchenindex kletterte um mehr als fünf Prozent.

Nachfolgend eine Übersicht mit den Kursveränderungen ausgewählter Aktienindizes und Währungen:

Indizes StandVeränderung in Prozent
Nikkei28.283,03 -0,4 
Topix2.018,00 +0,0 
Shanghai3.101,69 +0,4 
CSI3003.775,78 +0,5 
Hang Seng17.595,40 -0,4 
Kospi2.437,86 -0,1 
Euro/Dollar1,0417 
Pfund/Dollar1,2114 
Dollar/Yen138,57 
Dollar/Franken0,9451 
Dollar/Yuan7,1528 
Dollar/Won1.323,32 

Asien-Börsen uneinheitlich – Chinas Immobiliensektor steigt

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Armin Forster auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.