3.6 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

Anteil der Startup-Gründerinnen steigt nur langsam

Expertenmeinungen

Frankfurt, 08. Nov – Die deutsche Startup-Szene kommt auf dem Weg zur Chancen-Gerechtigkeit der Geschlechter nur langsam voran. Zwar sei der Anteil der Gründerinnen 2022 auf rund 20 Prozent gestiegen, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Startup-Verbandes und des Online-Personalvermittlers Stepstone. Außerdem sei inzwischen in 37 Prozent der Gründerteams mindestens eine Frau vertreten. Allerdings sammelten Gründerinnen nur in fünf Prozent der Fälle Geld bei Wagniskapitalgebern ein. Beim Investitionsvolumen kämen sie gerade einmal auf einen Anteil von einem Prozent. Bei ausschließlich von Männern gegründeten Startups liege die Quote bei 77 beziehungsweise 87 Prozent. 

Hauptgrund für dieses Ungleichgewicht sei aus Sicht der Betroffenen struktureller Natur, hieß es in der Studie. 84 Prozent der Gründerinnen sagten, dass ihre Entscheidungen kritischer hinterfragt würden als bei Männern. Ein weiteres Problem seien mangelnde Angebote zur Kinderbetreuung. Die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei für 81 Prozent der Gründerinnen ein Hebel, um den Frauen-Anteil in der Startup-Szene zu erhöhen. 

Da Gründerinnen im Schnitt 36 Jahre seien, bräuchten sie eine verlässliche Absicherung während der Familiengründung, forderte Franziska Teubert, Geschäftsführerin des Startup-Verbandes. „Dazu gehört ein Mutterschutz für Selbstständige, eine Flexibilisierung der Elternzeit, eine bessere steuerliche Absetzbarkeit von Betreuungskosten und der flächendeckende Ausbau von qualitativen Betreuungsangeboten.“ 

Die Studie ergab außerdem, dass Frauen überdurchschnittlich oft Unternehmen im Online-Handel gründeten. Die dabei am häufigsten vertretenen Branchen seien Konsumgüter, Ernährung und Gesundheit. Knapp die Hälfte der Frauen arbeite in den eigenen vier Wänden. Mehr als 40 Prozent der Gründerinnen hätten Wirtschaftswissenschaften studiert. Ingenieurswissenschaften und Informatik seien dagegen unterrepräsentiert. Hier liege der Anteil unter Gründern um den Faktor zwei bis drei höher.

Anteil der Startup-Gründerinnen steigt nur langsam

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Tumisu auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse