-2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Anleger hoffen auf positive Impulse durch US-Wahlen

Expertenmeinungen

Frankfurt, 08. Nov (Reuters) – Anleger in Europa setzen auf Rückenwind durch die Kongresswahlen in den USA. Der Dax schloss am Dienstag 1,2 Prozent höher bei 13.688 Punkten. Der EuroStoxx50 rückte um 0,8 Prozent auf 3739 Zähler vor. „Der Markt will sich an jede positive Nachricht klammern, und ein positives Ergebnis bei den Zwischenwahlen könnte einen weiteren positiven Risikotag bedeuten“, konstatierten die Analysten von RBC Capital Markets. Auch an der Wall Street ging es bergauf. Der Dow-Jones der Standardwerte erhöhte sich um 1,6 Prozent.

Zwischenwahlen seien „eines der besten historischen Kaufsignale für Aktien, die wir haben“, erklärten die Analysten der Deutschen Bank. „Während jegliche Beschneidung der Macht der Demokraten in den USA nach einem Erfolg der Republikaner bei den heutigen Zwischenwahlen eher förderlich für die Wall Street und damit auch die Entwicklung im Deutschen Aktienindex wäre, steht die Börse spätestens mit den Inflationsdaten am Donnerstag vor einer erneuten Bewährungsprobe“, sagte CMC Markets-Analyst Jochen Stanzl.

Sollten sich die Republikaner sowohl im Senat als auch im Repräsentantenhaus durchsetzen, rechnen Börsianer in den kommenden zwei Jahren zwar mit einem Stillstand in den USA. „Geplante Steuererhöhungen wären dann vom Tisch“, sagte Christian Henke, Analyst beim Broker IG. Dies würde von den Aktienmärkten positiv aufgenommen werden. „Und mindestens genauso wichtig: Die heutigen Wahlergebnisse geben erste Hinweise darauf, wer in zwei Jahren für das Amt des Präsidenten kandidieren könnte“, konstatierte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

FANTASIEN IN CHINA FLAUEN AB

In China ebbten unterdessen die Spekulationen über eine Abkehr von den strengen Corona-Restriktionen ab, die zuletzt die Aktienmärkte befeuert haben. Die chinesische Gesundheitsbehörde verteidigte die Null-Covid-Politik am Wochenende als „völlig korrekt“, aber selbst graduelle Anpassungen hatten weltweit Investoren zu Aktien greifen lassen. 

BAYER-AKTIE UNTER DRUCK- PANDORA GLÄNZT 

Trotz eines Ergebnissprungs hielt Bayer mit einem Kursrückgang von fast fünf Prozent die rote Laterne im Dax. Investoren stieß die Warnung des Pharma- und Agrarkonzerns sauer auf, dass die durch die Inflation ausgelösten Kostensteigerungen auch im nächsten Jahr anhalten werden. Dagegen gehörte Qiagen mit einem Plus von mehr als fünf Prozent zu den größten Dax-Gewinnern. Der Diagnostikkonzern hat nach einem unerwartet guten Sommerquartal seine Ziele für dieses Jahr zum dritten Mal angehoben. Die neuen Zielmarken lägen über den Markterwartungen, sagte ein Händler. 

Auch Schaeffler überzeugte die Aktionäre mit überraschend starken Zahlen und der geplanten Streichung von weltweit 1300 Stellen in der Autosparte. Die Aktien des Auto- und Industriezulieferers stiegen um mehr als zwölf Prozent und führten damit den SDax.SDAXI an. Die Analysten von J.P. Morgan lobten, Schaeffler habe ein „widerstandsfähiges“ drittes Quartal in einem schwierigen operativen Umfeld verzeichnet.

Der dänische Schmuckhersteller Pandora punktete ebenfalls mit einem überraschend starken Quartalsumsatz. Die Titel kletterten in Kopenhagen um 10,6 Prozent, nachdem die für ihre „Charms“-Anhänger bekannte Firma trotz der steigenden Lebenshaltungskosten kein verändertes Kaufverhalten der Kunden festgestellt hat.

Anleger hoffen auf positive Impulse durch US-Wahlen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Talpa auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse