Freitag, April 12, 2024
StartNewsAbes mutmaßlicher Attentäter soll psychiatrisch untersucht werden

Abes mutmaßlicher Attentäter soll psychiatrisch untersucht werden

Tokio, 23. Jul (Reuters) – Der mutmaßliche Attentäter des japanischen Ex-Premierministers Shinzo Abe wird sich laut Medienberichten bis Ende des Jahres einer psychiatrischen Untersuchung unterziehen. Ein Gericht in Nara im Westen Japans, wo der Verdächtige lebt und das Attentat stattfand, gab dem Antrag der Staatsanwaltschaft statt, Tetsuya Yamagami in psychiatrische Behandlung zu nehmen, berichte die japanische Zeitung „Nikkei“ am Samstag.

Yamagami, ein arbeitsloser 41-Jähriger, wird verdächtigt, während einer Wahlkampfrede am 8. Juli an einer Straßenecke auf Abe zugegangen und das Feuer mit einer selbstgebauten Pistole eröffnet zu haben. Die Untersuchung wird bis zum 29. November dauern, so die Zeitung. Danach wird entschieden, ob Yamagami angeklagt wird oder nicht.

Der japanischen Ex-Premierministers Shinzo Abe war bei einer Wahlveranstaltung niedergeschossen worden und Stunden später seinen Verletzungen erlegen. Die Tat hatte in Japan – ein Land, in dem sowohl Waffenkriminalität als auch politische Gewalt äußerst selten sind – für Fassungslosigkeit gesorgt. 

Abes mutmaßlicher Attentäter soll psychiatrisch untersucht werden

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.