0.1 C
München
Dienstag, Dezember 6, 2022

Aareal-Bank-Aktionär Teleios fordert Rücktritt von AR-Chef

Expertenmeinungen

Frankfurt, 10. Feb (Reuters) – Nach der gescheiterten Übernahme der Aareal-Bank durch Finanzinvestoren wächst der Druck auf die Führung des Immobilienfinanzierers. Wie zuletzt schon Petrus Advisers forderte nun mit Teleios auch der andere aktivistische Aareal-Eigner den Rückzug von Aufsichtsratschef Hermann Wagner.

Die Hauptprotagonisten des Übernahmedebakels einschließlich Wagner sollten ihre Fehlurteile einräumen und jetzt zurücktreten, schrieb Teleios-Partner Adam Epstein in einem veröffentlichten Brief an den Aareal-Bank-Aufsichtsrat. Sie sollten sofort zurücktreten und sich auf der Hauptversammlung nicht zur Wiederwahl stellen. Teleios hält 6,3 Prozent an der Aareal Bank. Das Geldhaus wies die Vorwürfe von Teleios zurück.

Die Finanzinvestoren Advent, Centerbridge und der kanadische Pensionsfonds CPPIB waren kürzlich mit ihrer 1,86 Milliarden Euro schweren Offerte für die Aareal Bank gescheitert. Sie hatten die selbstgesetzte Annahmeschwelle für die Offerte deutlich verfehlt, obwohl sie diese gesenkt und das Angebot um zwei Euro auf 31 Euro je Aktie aufgestockt hatten.

Petrus Advisers und Teleios, die zusammen mehr als ein Fünftel an der Wiesbadener Bank halten, feierten das als Erfolg ihrer Gegenwehr gegen die Offerte, mit der die Aareal Bank ihrer Ansicht nach zu gering bewertet wurde. Sie kritisierten den Vorstand um Jochen Klösges scharf und forderten den Austausch von Aufsichtsräten. Klösges hatte zu seiner Verteidigung angeführt, das Angebot der Investoren sei im besten Interesse aller Beteiligten gewesen.

Aareal

Teleios äußerte sich nun erstmals detailliert und machte dem Aufsichtrat schwere Vorwürfe. Das Kontrollgremium müsse dafür sorgen, dass „das Wertpotenzial von Aareal nicht verschleudert wird aufgrund von ungeeignetem Management oder uneingeschränktem Selbstinteresse“. Die Veröffentlichung des Schreibens begründete Teleios damit, dass der Inhalt im Interesse aller Anteilseigner sein dürfte.

In Kürze werde Teleios selbst Vorschläge für die Neubesetzung von Aufsichtsratsposten machen oder die anderer Akteure unterstützen. Petrus Advisers hatte bereits auf der Hauptversammlung im Dezember drei Aufsichtsräte abwählen lassen, war mit den eigenen Kandidaten aber knapp gescheitert.

Die Aareal Bank wehrte sich gegen die Anschuldigungen von Teleios. Die erhobenen Vorwürfe gegen den Vorstand und den Aufsichtsrat der Gesellschaft seien haltlos, erklärte das Institut. Die Organe der Bank hätten bei der Befassung mit dem Übernahmeangebot der Finanzinvestoren zu allen Zeiten ihre Pflichten sorgfältig eingehalten.

Petrus Advisers hatte nach der gescheiterten Übernahme verlangt, der Vorstand müsse alle Optionen für die Bank und deren begehrte Software-Tochter Aareon prüfen. Teleios forderte in dem jüngsten Schreiben, Angeboten für einzelne Sparten müsse eine faire Chance gegeben werden. Es gebe durchaus Interessenten, die für Unternehmensteile zusammen deutlich mehr zu zahlen bereit wären, als bisher für den gesamten Konzern geboten worden war. 

Aareal-Bank-Aktionär Teleios fordert Rücktritt von AR-Chef

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Die Marktentwicklungen des Tages.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse