18. März 2022 Marktentwicklungen

Date:

spot_img

18. Mrz (Reuters) – Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen in der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus:

FLUGHÄFEN – Frankfurt: Die mittlerweile vierte Tarifverhandlungsrunde für etwa 25.000 Sicherheitskräfte an Verkehrsflughäfen ist ergebnislos zu Ende gegangen. Wie Wolfgang Pieper, Verhandlungsführer für die Gewerkschaft Verdi, mitteilt, hat der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt. Die Tarifkommission von Verdi müsse nun entscheiden, ob erneut Streiks stattfinden. Die Tarifverhandlungen sollen am 24. März fortgesetzt werden. Warnstreiks von Sicherheitspersonal hatten in dieser Woche zu vielen Flugstreichungen am Flughafen FrankfurtFRAG.DE und anderen Airports geführt. 

MERCEDES-BENZ – Shanghai: Der deutsche Autobauer eröffnet ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in der chinesischen Stadt Shanghai. Wie das Unternehmen mitteilt, ist dies bereits seine zweite Einrichtung dieser Art in China. Ziel sei es, mit dem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum Mobilitätstechnologien wie automatisiertes Fahren voranzutreiben.

MURATA – Tokio: Nach einem kurzzeitigen Produktionsstopp nach dem starken Erdbeben in Japan, plant der Anbieter von Keramikkondensatoren, die in Smartphones und Autos verwendet werden, den Betrieb in zwei seiner vier Fabriken wieder aufzunehmen. Die anderen beiden Produktionsstätten sind nach Angaben eines Unternehmenssprechers nach wie vor außer Betrieb. Ein Feuer, das in einer Fabrik in Tome ausbrach und in der Chip-Induktoren hergestellt werden, verursachte einige Schäden an den Anlagen.

LUCID – Austin, Texas: Der US-Elektroautobauer prüft eine Preiserhöhung für künftige Modelle wegen des nach eigenen Aussagen „enormen Inflationsdrucks“. Wie Lucid-CEO Peter Rawlinson verweist gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters auch auf die steigenden Nickelpreise nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine: „Ich denke, es wäre absolut töricht von mir zu sagen, dass wir unsere Preise niemals anheben werden.“ Rawlinson erklärt, dennoch Verpflichtungen gegenüber Kunden mit bestehenden Reservierungen einhalten zu wollen.

18. März Marktentwicklungen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon unsere Börsen News?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Schwindende Zinserhöhungsängste geben Europas Börsen Auftrieb

Frankfurt, 04.Okt - Die Hoffnung auf behutsamere Zinserhöhungen der großen Notenbanken lockt Investoren an die europäischen Börsen zurück. Dax und EuroStoxx stiegen am Dienstag um jeweils etwa drei...

Asiens Börsen auf Erholungskurs

Frankfurt/Tokio, 04. Okt - Im Windschatten der Erholung an der Wall Street ziehen die asiatischen Börsen ebenfalls an. Der japanische Nikkei-Index stieg am Dienstag um drei...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking