Dienstag, April 23, 2024
StartBörse18. April 2023 wichtige Kursbewegungen

18. April 2023 wichtige Kursbewegungen

18. Apr – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 

14.18 Uhr – Nach einem Gewinnrückgang wegen der Flaute im Investmentbanking machen Anleger vor US-Börsenstart einen Bogen um Goldman Sachs. Die Titel geben im vorbörslichen Handel um mehr als drei Prozent nach. Dagegen legen die Aktien der Bank of America im vorbörslichen US-Handel um zwei Prozent zu, nachdem der Gewinn der zweitgrößten US-Bank im ersten Quartal aufgrund höherer Erträge aus den Zinszahlungen der Kunden gestiegen war.

13.50 Uhr – Der überraschende Anstieg der Arbeitslosenquote in Großbritannien bei zugleich stärker steigenden Löhnen als gedacht lässt Anleger auf weitere Zinsschritte der Bank of England spekulieren. Dies sorgt für Auftrieb bei der britischen Landeswährung, die um bis zu 0,6 Prozent auf 1,2448 Dollar zulegt.

11.40 Uhr – Der Hörgeräte-Hersteller Demant stößt mit einer Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr bei Anlegern auf positive Resonanz. Die Titel steigen in Kopenhagen um bis zu acht Prozent auf den höchsten Wert seit rund neun Monaten. Nach einem starken Quartal setzte der Konzern sowohl die Ziele für das organische Wachstum als auch das Ergebnis (Ebit) im laufenden Jahr nach oben. „Wenn ein Unternehmen so früh in einem von Unsicherheit geprägten Jahr Anpassungen vornimmt, ist das ein sehr starkes Signal“, sagte Nordnet-Analyst Per Hansen.

09.37 Uhr – Ein kräftiger Nachschlag bei der Dividende lässt Anleger bei Südzucker zugreifen. Die Titel von Europas größtem Zuckerkonzern klettern mit einem Plus von bis zu 7,2 Prozent auf den höchsten Stand seit mehr als zweieinhalb Jahren. Der Mannheimer Konzern will die Aktionäre – vor allem Rübenbauern aus Süddeutschland – mit einer auf 70 (40) Cent je Aktie angehobenen Dividende an dem Milliardengewinn dank des boomenden Zucker-Geschäfts beteiligen.

07.54 Uhr – Nach ermutigenden Konjunkturdaten aus China stabilisiert sich der Ölpreis, nachdem er zum Wochenstart um zwei Prozent gefallen war. Rohöl der Nordsee-Sorte Brent und US-Leichtöl WTI verteuern sich jeweils um bis zu ein halbes Prozent auf 85,20 beziehungsweise 81,22 Dollar pro Barrel. „Die bemerkenswerte Erholung der chinesischen Wirtschaft hat die jüngste Erholung der Ölpreise unterstützt“, sagte CMC Markets-Analyst Leon Li.

07.45 Uhr – Anleger greifen bei Drägerwerk zu, nachdem der Medizintechnik-Hersteller dank nachlassender Lieferprobleme wieder operativ schwarze Zahlen schreibt. Die Titel steigen im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz um 3,1 Prozent. „Zwei aufeinanderfolgende Quartale mit Gewinnen bedeuten viel für dieses Unternehmen nach Quartalen mit Verlusten“, sagte ein Händler. 

18. April 2023 wichtige Kursbewegungen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von geralt auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.