2 C
München
Montag, Januar 30, 2023

Dax zur Eröffnung niedriger erwartet

Expertenmeinungen

Frankfurt, 14. Dez (Reuters) – Am Mittwoch wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge niedriger starten. Am Dienstag hatte er nach einem überraschend starken Rückgang der US-Inflation 1,3 Prozent höher bei 14.498 Punkten geschlossen.

Im Rampenlicht am Mittwoch steht vor allem die letzte Sitzung der US-Notenbank Fed in diesem Jahr. Die Experten rechnen mit einer Erhöhung um einen halben Prozentpunkt – auf dann 4,25 bis 4,50 Prozent. Zuvor hatten die US-Währungshüter um Fed-Chef Jerome Powell den Leitzins vier Mal in Serie um 0,75 Prozent angehoben. Dies zeigt bereits Wirkung: Die hohe Inflation ist zuletzt immer weiter zurückgegangen – auf 7,1 Prozent im November. Für die Notenbank könnte daher nun die Zeit für eine etwas weniger aggressive Geldpolitik gekommen sein.

Zudem legt das Ifo-Institut seine Prognose vor. Im September hatten die Münchner Forscher ein Plus beim Bruttoinlandsprodukt für das laufende Jahr von 1,6 Prozent vorhergesagt und für 2023 ein Minus von 0,3 Prozent prognostiziert.

Schlusskurse europäischer Indizes am vorangegangenen HandelstagStand
Dax<.GDAXI>14.497,89
Dax-Future<FDXc1>14.488,00
EuroStoxx50<.STOXX50E>3.986,83
EuroStoxx50-Future<STXEc1>3.987,00
Schlusskurse der US-Indizes am vorangegangenen HandelstagStandVeränderung
Dow Jones<.DJI>34.108,64+0,3 Prozent
Nasdaq<.IXIC>11.256,81+1,0 Prozent
S&P 500<.SPX>4.019,65+0,7 Prozent
Asiatische Indizes am MittwochStandVeränderung
Nikkei<.N225>28.167,98+0,8 Prozent
Shanghai<.SSEC>3.179,20+0,1 Prozent
Hang Seng<.HSI>19.730,11+0,7 Prozent

Dax zur Eröffnung niedriger erwartet

Quelle: Reuters

Grafik: AgenaTrader mit Lenz + Partner Datenfeed

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse