14. März: Der Börsen Vormittag

Date:

spot_img

Update 16:55 Uhr

Frankfurt, 14. Mrz (Reuters) – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 

16.20 Uhr – Angesichts des Anstiegs der Corona-Infektionen in China decken sich US-Anleger mit Aktien von Impfstoffherstellern ein. Die Titel von Moderna. sowie die in den USA gelisteten BioNTech Aktien springen jeweils rund 18 Prozent nach oben. Pfizer-Aktien verteuern sich um fünf Prozent. Der sprunghafte Anstieg habe damit zu tun, dass Covid in China in die Höhe schieße und das Land anfange, Städte abzusperren, sagte Jefferies-Analyst Michael Yee. Weltweit sind die Infektionszahlen seit dem Höchststand im Januar hingegen rückläufig.

11.32 Uhr – Der geplante Kauf von bis zu 35 „F-35“-Kampfjets durch die Bundeswehr ermuntert Anleger zum Einstieg bei Hersteller Lockheed MartinLMT.N. Die Aktien des Rüstungskonzerns steigen im vorbörslichen US-Geschäft um zwei Prozent. 

10.49 Uhr – Anleger greifen bei europäischen Aktien immer beherzter zu. Dax.GDAXI und EuroStoxx50.STOXX50E weiten ihre Gewinne aus und steigen um 3,3 Prozent auf 17.074 Punkte beziehungsweise 2,6 Prozent auf 3783 Zähler. Getrieben wird die Rally von der Hoffnung auf eine Waffenruhe in der Ukraine.

10.35 Uhr – Wegen der Aussicht auf eine geringere Nachfrage und nachlassender Sorgen vor dem Ausfall russischer Lieferungen fällt der Gaspreis. Der europäische FutureTRNLTTFMc1 verliert elf Prozent auf 117,50 Euro je Megawattstunde. Das milde Wetter verringert die Nachfrage als Brennstoff für Gebäudeheizungen. Gleichzeitig fließt Betreibern zufolge weiterhin russisches Gas durch die Pipelines Nord Stream 1 und Yamal nach Deutschland. 

10.17 Uhr – Enttäuschende Testergebnisse für ein Brustkrebs-Medikament brocken SanofiSASY.PA den größten Kursrutsch seit dem Corona-Börsencrash vom März 2020 ein. Die Aktien des französischen Pharmakonzerns fallen in Paris um gut sechs Prozent. Das Testergebnis sei überraschend, da das Mittel dank seiner Ähnlichkeiten mit einem Konkurrenzprodukt von AstraZenecaAZN.L und ermutigenden frühen Studiendaten aus seiner Sicht gute Erfolgschancen gehabt habe, sagt Analyst Alistair Campbell von der Investmentbank Liberum. 

09.31 Uhr – Wieder aufgeflammte Hoffnungen auf eine baldige Übernahme durch KKRKKR.N hieven Telecom ItaliaTLIT.MI an die Spitze des Leitindex der Mailänder Börse.FTMIB. Die Aktien des Ex-Monopolisten steigen um fast zehn Prozent auf 0,32 Euro. Das Unternehmen will mit dem Finanzinvestor über dessen elf Milliarden Euro schwere Offerte verhandeln.

09.24 Uhr – Ein Zeitungsbericht über eine mögliche Rekordstrafe der chinesischen Regierung setzt Tencent0700.HK zu. Die Aktien des chinesischen Technologiekonzerns fallen in Hongkong um rund zehn Prozent. In ihrem Sog verlieren die Titel des Großaktionärs ProsusPRX.AS in Amsterdam 6,4 Prozent. Dem „Wall Street Journal“ zufolge hat der Bezahlservice WeChat Pay Regularien der chinesischen Zentralbank missachtet.

08.29 Uhr – Starke Geschäftszahlen bescheren DeutzDEZG.DE den größten Kurssprung seit einem halben Jahr. Die Aktien des Motorenbauers steigen im Frankfurter FrühhandelDEZG.F um acht Prozent. Das Unternehmen steigerte den Angaben zufolge den Umsatz um fast 25 Prozent auf 1,617 Milliarden Euro und kehrte in die Gewinnzone zurück

08.03 Uhr – Eine Herunterstufung macht K+S zu schaffen. Die Aktien des Düngemittel-Herstellers fallen im Geschäft von Lang & Schwarz um 1,3 Prozent auf etwa 23,75 Euro. Die Analysten der Berenberg Bank haben die Titel auf „Hold“ von „Buy“ heruntergesetzt, das Kursziel allerdings auf 22 von 20 Euro angehoben. 

07.59 Uhr – Nachlassende Sorgen vor Lieferausfällen drücken den ÖlpreisOILOIL. Die Sorte BrentLCOc1 aus der Nordsee verbilligt sich um 2,6 Prozent auf 109,79 Dollar je Barrel. Anleger hofften auf eine Annährung zwischen Russland und der Ukraine bei den anstehenden Gesprächen, sagt Warren Patterson, Chef-Rohstoffanalyst der ING Bank. Daneben nähre das Aufflammen der Coronavirus-Pandemie in China Spekulationen auf eine geringere Nachfrage.

07.51 Uhr – Ein negativer Analystenkommentar schickt Ströer auf Talfahrt. Die Aktien des Werbeflächen-Vermarkters fallen vorbörslich SAXG=LUSG gegen den Trend um zwei Prozent. Die Experten der Barclays Bank haben die Titel auf „Underweight“ von „Overweight“ heruntergestuft. 

07.34 Uhr – Anleger nutzen die Palmöl-Rally der vergangenen Monate für Gewinnmitnahmen. Der Future auf dieses als Lebensmittel und Bio-Kraftstoff genutzte Pflanzenfett steuert an der Börse Kuala Lumpur mit einem Minus von fast zehn Prozent auf 6050 Ringgit (1316 Euro) je Tonne auf den größten Tagesverlust seit zwei Jahren zu. Zwischen Dezember und März hat sich Palmöl zeitweise um mehr als 40 Prozent verteuert. Der chinesische Terminkontrakt. verliert 7,7 Prozent auf 11.484 Yuan (1655 Euro).

07.26 Uhr – Ein Tweet von Tesla Chef Elon Musk gibt Kryptowährungen Aufwind. Bitcoin, Ethereum und Dogecoin steigen am Montag um jeweils etwa zwei Prozent auf 38.541 Dollar, beziehungsweise 2571 Dollar und 0,114 Dollar. Musk hat in einer Twitter-Nachricht betont, dass er weiter Cyber-Devisen halte und diese nicht verkaufen wolle.

14. März: Der Börsen Vormittag

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon unsere Börsen News?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

US-Börsen finden nach Achterbahnfahrt keine gemeinsame Richtung

Frankfurt/New York, 27. Sep - Die Aussicht auf weitere drastische Zinserhöhungen der Notenbank Fed verdirbt US-Anlegern die Laune. Die New Yorker Börsen fanden am Dienstag...

27.09.22 US-Index Dow Jones schließt im Minus

New York, 27. Sep - An der Wall Street hat der Dow Jones am Dienstag nachgegeben. Der US-Leitindex verlor 0,4 Prozent auf 29.134,99 Punkte....
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking