Freitag, Februar 23, 2024
StartBörseBörse News13. Oktober 2022 Der Börsen Vormittag

13. Oktober 2022 Der Börsen Vormittag

Frankfurt, 13. Okt – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen: 

20.40 Uhr – Die Aktie der US-Supermarktkette Albertsons Companies ist im späten Handel der Wall Street bei Anlegern sehr gefragt. Das Papier springt zwölf Prozent in die Höhe. Händler begründen die Kursaufschläge mit Gerüchten über eine mögliche Fusion mit dem größeren Rivalen Kroger Kroger sei in Gesprächen mit Albertsons über einen Zusammenschluss, verlautete zuvor aus Kreisen. Eine Transaktion könnte bereits in dieser Woche bekanntgegeben werden. Weder bei Kroger noch bei Albertsons war zunächst eine Stellungnahme zu erhalten.

19.00 Uhr – Ermutigende Testergebnisse eines Kombi-Impfstoffs gegen Corona und die Grippe geben Novavax Auftrieb. Die Aktien der Biotech-Firma steigen an der Wall Street um 7,7 Prozent. Der Wirkstoff sei zudem gut verträglich, teilt das Unternehmen weiter mit. 

16.30 Uhr – Der erste Schreck über die anhaltend hohe US-Inflation verfliegt. Der Dax dreht zurück ins Plus und gewinnt 0,1 Prozent. Der EuroStoxx50 grenzt seine Verluste ein und notiert nur noch 0,8 Prozent tiefer.

16.12 Uhr – Die hartnäckig hohe Inflation in den USA schickt den Goldpreis in den Keller. Das Edelmetall verbilligt sich um 1,4 Prozent auf 1650 Dollar je Feinunze. Die Notenbank Fed werde die Zinsen voraussichtlich weiter in großen Schritten anheben, sagen Börsianer. Die dadurch ausgelöste Rally beim Dollar mache Gold für Investoren außerhalb der USA unattraktiver. Außerdem würden bei steigenden Zinsen Anleihen zu einem immer größeren Konkurrenten für Investoren auf der Suche nach sicheren Anlagen.

14.58 Uhr – Der anhaltend hohe Preisdruck in den USA versetzt Kryptowährungen einen weiteren Schlag. Bitcoin fällt um gut fünf Prozent auf 18.169 Dollar. Ethereum rutscht um mehr als acht Prozent ab und ist mit 1193 Dollar so billig wie zuletzt vor drei Wochen. Die Hoffnungen auf behutsamere Zinserhöhungen der Notenbank Fed hätten sich zerschlagen, sagt Analyst Timo Emden von Emden Research. Sollte Bitcoin nachhaltig unter die Marke von 17.600 Dollar fallen, müsse mit Anschluss-Verkäufen gerechnet werden.

14.30 Uhr – Überraschend starke Geschäftszahlen bescheren IAG den größten Kurssprung seit sieben Monaten. Die Aktien der British Airways-Mutter steigen in London um knapp zehn Prozent. Die Fluggesellschaft machte vorläufigen Zahlen zufolge im abgelaufenen Quartal einen operativen Gewinn von 1,2 Milliarden Euro. Außerdem sei kein Nachlassen der Nachfrage zu beobachten. Da sich der US-Rivale Delta und der Billig-Flieger EasyJet ähnlich äußerten, steigt der Index für die europäische Tourismus-Branche um 4,4 Prozent.

13.58 Uhr – Ein Medienbericht über eine mögliche Teil-Rücknahme der britischen Steuersenkungspläne gibt den Börsen Auftrieb. Dax und EuroStoxx50 bauen ihre Gewinne aus und steigen um rund ein Prozent. Das Pfund Sterling verteuert sich um 1,4 Prozent auf 1,1260 Dollar. Bei britischen Anleihen greifen Investoren ebenfalls wieder zu und drücken die Rendite der zehnjährigen Titel auf 4,402 Prozent. Dem TV-Sender Sky zufolge diskutiert die Regierung der neuen Premierministerin Liz Truss, einen Teil der Entlastungen zu streichen. Zweifel der Investoren an der Finanzierbarkeit der Maßnahmen hatten die Börsen in den vergangenen Wochen in Turbulenzen gestürzt.

13.00 Uhr – Die Aussicht auf eine anhaltend hohe Nachfrage nach Reisen hilft Delta Airlines nach oben. Die Aktien der US-Fluggesellschaft gewinnen nach Vorlage ihrer Quartalszahlen vorbörslich 5,2 Prozent. In den Buchungszahlen seien sehr starke Signale für eine Nachfrage zu erkennen, sagte Chef Ed Bastian. Die Zahl der Firmenbuchungen sei gestiegen und habe Ende September 80 Prozent des Niveaus vor Ausbruch der Pandemie erreicht.

12.10 Uhr – Die Aktien von Digital World Acquisition profitieren von der Nachricht, dass das vom ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump mitbegründete soziale Netzwerk Truth Social nun auch im App-Store von Google verfügbar sein wird. Die Aktien des SPAC-Unternehmens, das Trump als Übernahme-Vehikel für den Börsengang von Truth Social nutzen will, legen vorbörslich mehr als zehn Prozent zu.

09.50 Uhr – Aroundtown macht eine Herunterstufung zu schaffen. Die Papiere fallen um bis zu 7,9 Prozent auf 1,82 Euro. Damit halten sie im MDax die rote Laterne. Die Analysten des Finanzhauses Citi setzten ihre Bewertung für die Titel des Immobilienunternehmens auf „Neutral“ von „Buy“ herunter. Das Kursziel senkten sie auf 2,33 von 7,65 Euro.

13. Oktober 2022 Der Börsen Vormittag

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.